Ch am anfang von einem deutschen Wort wird ja mit K ausprochen. aber wieso machen viele das bei

8 Antworten

Viele sprechen es so aus, weil es so auch richtig ist. Das "CH" wird vor den hellen Vokalen "i" und "e" wie in "Licht" gesprochen, und nicht wie vor dunklen Vokalen wie "o", "u", "a" (z.b. "Chor") oder wie bereits von dir erwähnt, vor Konsonanten. Die deutsche Sprache kennt nunmal keine Regel ohne Ausnahme.

Kemie und Kina sagt man in Bayern. Ch wie Chemie geht auf's Griechische zurück, K wie Christus auf's Lateinische.

könnte innerhalb der zweiten deutschen Lautverschiebung passiert sein. Bin mir aber nicht sicher. Oder die Südlichen wollen mal wieder was Besondres sein ;-)

letzteres ist der Fall ;) mit der Lautverschiebung hat das glaub ich nichts zu tun :D

0

Was möchtest Du wissen?