Casper vs. Emma - Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich muss sagen, dass ich Casper noch nie probiert habe. Bin aber stolze Emma Besitzerin. Ist super weich und ich schlafe wie ein Baby darauf. Für mich ist es auch praktisch, dass ich sie einfach auf den Boden legen kann. So spare ich mir Lattenrost bzw. Bett und es passt stilistisch super in mein Zimmer :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also ich weiß nur, dass Casper aus Amerika kommt. Die Emma ist dagegen komplett in Deutschland hergestellt. So kommuniziert es die Website. Meine Frau und ich haben uns zwei Matratzen a 90x200 gekauft. Am Anfang schien die Emma sehr weich, aber nachdem ich mich ein paar Nöchte dran gewöhnt habe, bin ich zufrieden. Keine Rückenschmerzen mehr. Unsere alten Matratzen waren sehr hart im Vergleich und ich da habe ich immer die Druckstellen gespürt. Sehr unangenehm... bei der Emma nicht. Meine Frau zB hatte immer ein eingeschlafenes rechtes Bein. Dies ist nun weg. Also thumbsup. 
Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir beide bestellt und musst bedauerlicherweise beide zurück schicken. Ich finde beide Modelle leider deutlich zu weich. Mein Dritter und letzter Versuch war die wendbare Matratze der Firma muun. hier habe ich die härteste Einstellung der vier möglichen gewählt. Ich bin begeistert und hätte nicht gedacht, dass ich nun endlich fündig werde. Highly recommended.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen, genau die gleiche Frage hat mich auch beschäftigt. Ich hab dann jetzt kurzerhand einfach beide mal bestellt. Eine von beiden, oder vielleicht auch beide, werde ich nach einer Weile wieder zurück schicken. Ich habe beide in der Größe 80x200. Und nebeneinander im großen Doppelbett liegen. Der erste offensichtliche Unterschied ist die Höhe. Die Emma ist deutlich dicker, also höher als die Casper. Obwohl es laut Hersteller nur 1 Zentimeter sein soll, baut die Emma doch deutlich höher. Ich habe es nicht gemessen, aber so 3-4 cm sind es bestimmt. Da beide recht weich sind, sinkt man auch entsprechend tief ein wenn man sich drauf setzt. Und da habe ich das Gefühl, dass sich die paar cm schon bemerkbar machen. Bei der Casper sind ich soweit sein das ich schon den harten Untergrund spüre. Das ist bei der Emma nicht so. Da hat man einfach mehr Material unter sich. Die Emma fühlt sich für mich etwas angenehmer an. Sie ist irgendwie weicher, stützt aber trotzdem besser. Wenn man liegt verteilt sich das Gewicht natürlich auf die ganze Fläche und sinkt dadurch auch nicht mehr so tief ein. Aber auch hier habe ich das Gefühl das ich auf der Emma zwar weicher aber besser gestützt liege. Aber das ist natürlich auch eine Sache des persönlichen Empfindens. Wo ich generell schon mal Entwarnung geben kann ist beim Thema Geruch. Beide sind fast völlig frei von Gerüchen und können sofort eingesetzt werden. Das wichtigste ja einer der Gründe warum die Emma bei der Stiftung Warentest abgewertet wurde. Dieses Problem wurde behoben. Kann man auch auf der Homepage der Emma nachlesen. Ich denke tatsächlich das jeder für sich selbst testen muss, welche für ihn die Bessere Wahl ist. Ich werde noch etwa 4 Wochen Testen, 2 Wochen hab ich sie schon, und danach eine zurück schicken. Im Moment geht der Trend dahin dass ich die Casper zurück schicken werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenadeB3
01.03.2017, 09:19

Ich kann leider nichts zu Casper sagen, aber mit unserer Emma sind wird zu Hause total zufrieden! Und von dem Geruch haben wir nichts mitbekommen. Zum Glück habe ich den Stiftung Warentest nicht gelesen, das hätte mich vielleicht davon abgehalten die Emma zu kaufen. Dann hätte ich niemals ein so großartiges Schlaferlebnis gehabt. LG Renate

0

Ich bin durch die MDR Sendung "Einfach Genial" auf die muun Matratze aufmerksam geworden und bin echt super zufrieden. 

Für alle die auf der Suche sind, sollten sich den Bericht einfach mal anschauen: 

Die Qualität der Matratze hat mich überzeugt. Alles Made in Germany. Man merkt direkt, dass die Materialien sehr hochwertig sind. Am besten ist der Bezug, der ist wirklich super weich und waschbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Casper ist das Original aus den USA, Emma ist sozusagen das deutsche Copycat ;)

Die scheinen vom Aufbau und allem relativ gleich zu sein, Testberichte sind glaube ich schwer, da es Casper noch nicht in Deutschland gibt, aber ich habe folgenden Bericht für dich gefunden der die Matratze mal grundlegend beschreibt:

https://www.matratzen-tests.com/test/casper-matratze/

Dort steht auch die richtige Höhe nämlich 25cm, auf anderen Seiten steht 30cm...

Bin gespannt wann Casper startet, laut Gründerszene soll es ja bald losgehen:

http://www.gruenderszene.de/allgemein/casper-matratzen-start-deutschland

Von der Emma habe ich von Freunden bisher nur gutes gehört, es gibt aber ja auch noch viele weitere Marken wie Filip Lenz, Muun, Eve, Smood, Bruno, Matrazzo oder Buddy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenadeB3
01.03.2017, 09:16

Ja also Emma ist echt super! Meine ganze Familie nennt sie schon Tante Emma. LG Renate

0

Hallo Zusammen, also ich bin der Meinung dass es da keine wesentlichen Unterschiede gibt. Diese Matratze sind auch nichts neues und innovatives. Sieht halt alles nur schön aus aber steckt das Gleiche drin wie in allen anderen. Ich habe mich lange und ausführlich mit dem Thema Matratze beschäftigt und musste feststellen, dass vieles nur "Schaumschlägerei" ist. Habe mir diverse Matratzen liefern lassen um sie zu testen. Und ich finde es auch nicht schön - wenn die Matratzen nach dem Auspacken komisch riechen - das kann nicht gesund sein. Ich bin durch Zufall auf eine Matratze namens Soulmat aufmerksam geworden. Die hatte ich auf einer Messe gesehen. Auch hier habe ich mich ausgiebig mit dem Produkt beschäftigt und musste feststellen, dass es sich um eine wirkliche INNOVATION handelt. Hier hat sich jemand gedanken gemacht. Und da stecken keine großen Unternehmensriesen dahinter. Die Soulmat vereint alle für mich wichtigen Vorteile in einer Matratze. Man kann sie IMMER individuell in der Härte regulieren. Sie ist super leicht! Sie kann aufgrund ihrer modularität komplett gereinigt werden! Ganz einfach - hab ich selber schon probiert! Für Allergiker bestens geeignet! Außerdem gibt es 25 Jahre Garantie auf das Herzstück und alles andere kann aufgrund der Modularität ausgetauscht werden - wenn mal was sein sollte. Da freut sich die Umwelt und der Geldbeutel - man muss sich dann nicht nach 5 Jahren eine neue Matratze kaufen - weil diese durchgelegen oder schmutzig ist. Also ich kann diese nur empfehlen! Ich schlafe jetzt schon länger drauf und es gibt nichts besseres...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich und meine Frau haben emma bestellt und sind super zufrieden. Abwicklung erstklassig und das Liegegefühl top, nicht zu weich nicht zu hart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlafmaeuse
30.11.2016, 14:33

kann ich bestätigen, bin top zufrieden! Nette Dame am Telefon und schnelle Lieferung

0

Ich kenne die Casper nicht aber die Emma Matratzen. Die haben mir nicht gut gefallen weil sie zu weich war. Leider hat die Stiftung Warentest das schlechte Gefühl bestätigt. Da ist Emma quasi komplett durchgefallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuergenBL
05.12.2016, 18:45

Genau darüber habe ich mich erkundigt im Internet. Auf der Website der Emma matratze steht, dass die nun vieles verbessert haben.https://www.emma-matratze.de/stiftung-warentest/ das hat mich überzeugt und meine Frau nud ich schlafen endlich gut. davor die Matratzen waren zu hart. sehr unangenehm,. Aber die emma ist ihr Geld echt wert - top

0

Was möchtest Du wissen?