Canyon Spectral oder Neuron?

3 Antworten

Wenn du auch mal in den Bikepark willst, würde ich schon das Spectral nehmen. Die 130 mm Federweg sind da etwas wenig.

Uphill mach ich mir da auch keine Sorgen. Das Spectral CF 7.0 wiegt keine 14 kg, hat eine Sram GX Eagle mit großer Bandbreite und der Dämpfer hat die Positionen Open und Pedal. Bergauf einfach den Dämpfer sperren, dann geht keine Energie beim Pedalieren verloren

Du kannst so gut wie mit jedem Bike in den Bikepark. Es kommt nicht immer auf den Federweg an, sondern auch auf die Qualität der Federelemente und auf das Können des Fahrers. Also es ist natürlich möglich mit einem short travel bike in den Bikepark zu gehen und Spaß zu haben. Komfortabler ist es aber mit mehr Federweg (im Bikepark).

Woher ich das weiß:Hobby – Ich fahre gerne Mountainbike (Trail/Enduro)

Es ist aber eben nicht dafür gebaut, und daher sollte man das nicht riskieren

0

Doch ich würde sogar mit einem 120mm Hardtail in den Bikepark gehen, wenn ich nichts anderes hätte. Einer von dem GMBN Team auf YouTube ist mit einem 140mm Hardtail in den Whistler Bikepark gegangen und konnte fast alles fahren. Die meisten Hobby fahrer übertreiben meistens immer mit der Qualifikation des bikes und benutzen dann z. B ein Downhill bike nur für ein paar Flow trails mit 0,5 Meter Sprünge. Sowas ist eben viel zu übertrieben. Die meisten meinen, man braucht ein DH bike um Spaß zu haben aber das stimmt ganz und garnicht. Also kann man mit 130/140 mm Federweg easy im Bikepark fahren, nur nicht unbedingt die verblocktesten Downhill Strecken.

0

Bikepark Freigabe hast du bei beiden nicht.

hatte damals selber mal das Spectral, da du beide eh in den Uphill Mode schalten kannst ist das sowieso egal beim berauf fahren

Was möchtest Du wissen?