Bundeswehr Einstellungstest bestehen trotz Bänderriss?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es keine weiteren Probleme mit dem Fuß gibt und die Belastbarkeit in dem notwendigen Maße gewährleistet werden kann, ist die Tauglichkeit durchaus möglich, eventl. mit Einschränkungen für einige Verwendungen. Allerdings kann auch die Untauglichkeit für den Militärdienst nicht ausgeschlossen werden. Das letzte Wort hat hier der Mediziner in der Tauglichkeitsuntersuchung.

Unter folgendem Link findest du Infos zu den jeweiligen Kriterien, u.a. in GNr. 8 (Seite 9) und GNr. 59 (Seite 68) und folgende. Hier zu beachten, dass Tauglichkeitsgrad III keine Anwendung mehr findet. Einstufungen unter drei führen jetzt i.d.R. zur Ausmusterung.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Danke für das Sternchen.

0

Hallo denke schon das es ein Problem werden könnte, bei der Bundeswehr muss man immer auf Trap sein und sehr viel Sport machen.

Dadurch könnte sich der Bänderris ja noch verschlimmern und das wäre ja nicht empfehlenswert.

Ich habe keine Schmerzen oder Probleme damit und mache auch viel Sport (Joggen, Reiten, Fahrrad fahren, Fußball spielen, etc) aber da ich Krankenhausbefunde von den letzten 5 Jahren vorlegen muss habe ich bedenken aber trotzdem danke:)

0

Denk mal nicht , wenn du aktuell keine Probleme hast . Meine Tochter hatte mit 16 Bänderriss / Knie - OP ... Mittlerweile ist sie 20 , nach abgeschlossener Lehre bei Bundeswehr / Gebirgsjäger ...

Also bei meiner Schwester, die sich auch bei der Bundeswehr beworben hat, war es so, dass sie ausgemustert wurde da sie eine Knieoperation hatte. Deswegen habe ich bedenken obwohl ich keine Probleme habe und es auch gar nicht merke.

0

Na wie geschrieben ... Meine Tochter ist nach erfolgreicher Knie OP bei !Gebirgsjägern !

0

Was möchtest Du wissen?