Bürokauffrau oder Immobilienkauffrau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie DerHans schon schrieb, läuft der Berufsschulunterricht meist in Blockform ab. Das bedeutet also, dass du nicht wie sonst üblich 2x die Woche in die Schule gehst, sondern eine längere Zeit am Stück und in dieser Zeit auch im Ort der Schule lebst. Lässt sich wirklich am besten mit dem Internatsleben vergleichen. Die Kosten für die Unterbringung und für die Anreise übernimmt der Ausbildungsbetrieb.

Wenn du Immobilienkauffrau werden willst, musst du auch Immobilienkauffrau lernen. Eine Weiterbildung von der Bürokauffrau zur Immobilienkauffrau gibt es nicht. Beides sind von der IHK anerkannte Ausbildungsberufe und von daher müssen für beide die entsprechende Ausbildung absolviert werden um den jeweiligen Abschluss zu erhalten.

Du kannst als Bürokauffrau natürlich auch in einem Immobilienunternehmen arbeiten. Meine Erfahrung nach allerdings nicht in Abteilungen wie Vermietung, Vermittlung, Bertiebskostenabrechnug oder anderen berufsspezifischen Abteilungen. Das würde sich dann eher auf Abteilungen wie Empfang oder Sekretariat beschränken, denn als Bürokauffrau würde dir nun mal das ganze berufsspezifische Wissen fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für solche Berufe wird oft auch Blockunterricht in der Berufsschule angeboten. Das läuft dann über 4 Monate im Jahr in einem Internat.

Den Beruf kannst du natürlich auch mit einer Ausbildung zur Bürokauffrau ausüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?