Buchbinderlehre - Wieviel Lohn bekomme ich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo du Fragender, hier deine Antwort. Zusätzlich ein Tipp von mir: google mal "meinestadt.de", da findest du alles Interessante die Ausbildung betreffend. Stehe dir auch weiterhin für ähnliche Fragen zur Verfügung. Mfg campinolia Ausbildungsvergütung Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages (z.B. neue oder alte Bundesländer). Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden können in den einzelnen Ausbildungsjahren monatlich folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

  1. Ausbildungsjahr: € 406 bis € 816

  2. Ausbildungsjahr: € 456 bis € 867

  3. Ausbildungsjahr: € 506 bis € 919

Mein Sohn macht eine Lehre zum Buchbinder für Einzel- und Sonderanfertigungen. Er ist im 2. Ausbildungsjahr und bekommt 590 € netto. Wenn Du nicht zu Hause wohnen kannst, weil der Ausbildungsbetrieb zu weit weg ist, kanst Du auch noch BAB beantragen. Ansonsten bekommst Du vllt von Deinen Eltern das Kindergeld. Mein Sohn hat eine eigene Wohnung und kann mit seinem Gehalt und dem Kindergeld ganz gut leben. Auch wenn der Beruf nicht zeitgemäss ist, es ist ein wundervoller Beruf und wenn man gut ist, bekommt man auch Arbeit.

Derfinitiv bekommt man Arbeit, zumindest im industriellen Bereich, da ist die Nachfrage derzeit sehr groß, da einfach Fachkräfte fehlen werden sogar Ungelernte eingestellt und eingearbeitet. Was mich als Buchbinderin doch etwas ärgert.

0

Hallo Blnsane,

wie viel du in deiner Ausbildung verdienst hast du oben schon gelesen.

1 deinem ersten Gesellenjahr bekommst du in Berlin einen Stundnlohn, je nachdem in welchem Betrieb du arbeitest, 9-11€. Wirklich viel mehr soll es auch nicht werden.

Dadurch das seit diesem Jahr der Mindestlohn eingeführt wurde kann ich wirklich nur empfehlen in die alten Bundesländer zu ziehen bzw. du hast Glück und wohnst da bereits.

Dann frag mal bei der Innung nach, die müßten die Auskunft geben. Wenn nicht die, wer denn

Frag bei der Handwerkskammer nach

Was möchtest Du wissen?