Brombeersträucher entfernen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn Du nicht in Handarbeit wieder und wieder die Wurzeln herausreissen willst, hilft nur die chemische Keule: mit Round Up Turbo oder U 46 ! Beides bekommst Du nur über den Fachhandel und mit Giftschein. Aber es soll ja Landschaftsgärtner geben die so etwas haben.......

Danke. Wie muss ich den diese Mittel anwenden? Wenn meine Hecke auch leidet, kann ich das verschmerzen. Weil mein Vorgänger diese zu nah an den (südlichen)Fussweg gesetzt hat, muss ich die Seite die am meisten wächst, auch ständig zurückschneiden. soll ich einen gesamten Kahlschlag machen?

Kannst du mir dann Sträucher empfehlen, die heimisch sind und nicht zu schnell und zu hoch wachsen? Sicher keine Lorbeerkirsche, Tuja, Flieder.... und nichts stacheliges.

0
@autsch31

Besorge Dir eine Gartenspritze mit einem sogenannten Spritzschirm. Damit kannst Du gezielt nur die Triebe bespritzen ohne das alle anderen Pflanzen etwas abbekommen. Bei U 46 tritt schon nach zwei Tagen eine optische Veränderung ein. Allerdings treiben Brombeeren noch mehrmals wieder aus und Du mußt die Behandlung wiederholen. Bei Round Up siehst Du erst nach 10-14 Tagen etwas, das Mittel verkieselt die Leitungsbahnen und die Pflanze kann dann kein Wasser mehr aufnehmen. Wenn Du noch Fragen hast, schick mir eine mail.

0
@galeika

Glyphosat hemmt die pflanzliche Synthese aromatischer Aminosäuren. Da verkieselt garnix.

0
  1. Boden bis 1m Tiefe ausbaggern und mit neuem Mutterboden auffüllen.
  2. Oder den Boden umpflügen, mit Brandkalk dick bestreuen und dann gleich noch mal grubbern. Einen Monat warten, Boden-pH untersuchen und dann nach Bedarf  Torfmull/Rindenmulch/Holzhäcksel einarbeiten.
  3. Oder pflügen und grubbern und anschließend dämpfen.

hallo autsch,das Round Up nach Anweisung auf die begrünte Hecke sprühen,bei schönem Wetter,es dringt über das Blattgrün in die Wurzeln ein und die Sräucher gehen ein.Der vorteil ist, Du kannst nach kurzer Zeit wieder neue Pflanzen setzen.viele Grüsse aus dem schönen Fichtelgebirge von Karl-Heinz.

Hallo ... gerade jetzt sieht man ja die Ranken, wo sie aus welchen Sträucher mit herauswachsen. Mit einem Gabelspatenm, Schere und dicken Handschuhen muss man den Brombeerranken an die Wurzel gehen,lockern und dann rausgraben, nicht abschneiden, dann bleibt ja das Wurzelwerk im Boden. Es ist zwar mühsam. Ist schon etwas spät in der Zeit, da es ja auch jetzt schneien soll. Ansonsten dann im zeitigen Frühjahr wenn der Boden wieder offen ist. Es ist wirklich eine mühsame und langwierige Arbeit solche Wildpflanzen aus dem Garten zu bekommen.

Auch ich bin der Meinung das da nur die "Chemische Keule"hilft.Du kannst noch so fleißig versuchen die Triebe aus zu graben die kommen immer wieder denn die Wurzeln gehen metertief in den Boden.Ich weiß wovon ich spreche,ich habe im vergangenen Jahr das gleiche Problem mit einer Brommbeerhecke gehabt, da ich als Freizeitgärtner Menschen mit"Linken Händen"die Gärten pflege,habe ich einem meiner Kunden mit der Chemischen Keule seine Brommbeerhecke gekillt,der einzige Unterschied war das dieser Mensch dieses Gewächs vor zig Jahren selbst gepflanzt hatte.Ich möchte abschließend jeden davor warnen sich so etwas in den Garten zu pflanzen!Das Gestrüpp kriegt man nur sehr schwer wieder los !

Was möchtest Du wissen?