Brönstedt Säuren Basen oder Ampholyt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am einfachsten ist es, entsprechende Säure-Base-Gleichgewichte aufzuschreiben und das dann mit Verstand auswendig zu lernen.

Allgemein nehmen Basen Protonen (H+) auf, und Säuren können Protonen abgeben. Wenn du also kein H+ abgeben kannst, kann es auch keine Säure sein und ist entsprechend meist eine Base. Ein Ampholyt kann beides. 

Jetzt gibt es allerdings Moleküle, die zwar ein H gebunden haben, dieses aber nicht abgeben (z.B. NH3). Ich empfehle diese einfach auswendig zu lernen. Mit ein bisschen Übung bekommt man schließlich ein Gefühl dafür.

Am besten schreibst du mal die Protonierungen folgender Säuren auf (ggf. auch deren Reaktion mit Wasser, um eine Reaktionsgleichung aufzustellen): Salzsäure, Kohlensäure, Schwefelsäure, Salpetersäure, Wasser. Beachte dabei, dass manche Säuren mehrfach Protonen abgeben können. 

Bei Fragen, kannst du ja hier kommentieren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :)

Definitionen nach Brönsted:

  • Säure: Protonendonator
  • Base: Protonenakzeptor
  • Ampholyt: Kann entweder Säure oder Base sein

Du schaust jetzt also, was auf welches Molekül bzw. Ion zutrifft:

Cl(−): Base

HCO3(−): Ampholyt

SO4(2−): Base

HSO4(−): Ampholyt

H2SO4: Säure

HNO3: Säüre

NH4(+): Säure

OH(−): Base

H2O: Ampholyt

Bei Fragen melde dich :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?