Braucht man wirklich ein Smartphone?

14 Antworten

ich habe ein handy nur zum telefonieren. alles andere geht für mich und meine bedürfnisse perfekt am laptop zuhause. ich wundere mich immer über die menschen, die nur noch mit tunnelblick auf ihr smartphone starren und frage mich immer, ob die sonst kein leben haben.

Brauchen tut man es nicht, aber es ist schon öfter praktisch.

Die von mir am häufigsten benutzen Features sind das eingebaute Navigationgerät für Fussgänger um meinen Weg zu bisher unbekannten Orten zu finden ohne mich dreimal zu verlaufen sowie der Plan mit allen Bushaltestellen in der Nähe des Ortes an dem ich mich gerade aufhalte. Hilfreich finde ich auch den Live Fahrplan der S-Bahn hier in München, wo ich immer sehen kann, ob meine S-Bahn pünktlich ist, oder ich noch 10 Minuten länger bei einem Freund bleiben kann, weil die S-Bahn eh immer zu spät kommt.

In der Früh wenn ich auf dem Weg zur Arbeit bin lese ich immer die Nachrichtenseiten. Sonst nutze ich das mobile Internet eigentlich nicht. Ob ich jetzt aus dem Fenster glotze oder Nachrichten lese macht doch für alle anderen in der S-Bahn keinen unterschied, oder? Extrem unhöflich finde ich allerdings wenn Menschen mit Bekannten/Freunden in der Bahn hocken und sich lieber mir ihrem Smartphone beschäftigen als mit ihrem Gegenüber.

Das ist Geschmackssache. Oft wollen Viele das auch nur haben, weil´s gerade noch sehr aktuell ist, also irgendwo wahrscheinlich auch ein Statussymbol.

Ich selber habe jetzt wieder ein normales Handy, das hat auch eine Internetfunktion, die ich aber nie nutze. Ich finde es zu umständlich, da auf dem kleinen Bildschirm rumzusuchen, da bevorzuge ich meinen Computer zu Hause. Ich glaube, so ein Smartphone ist entweder was für Angeber oder für Internetsüchtige. :)

Was möchtest Du wissen?