Boxen vs Taekwondo?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das könntest du mit beidem erreichen. 

Ein entscheidendes Kriterium, um dann auch länger bei der Sache zu bleiben und nicht nach 1 Jahr wieder abzubrechen: der Verein muss gut erreichbar sein, die Leute müssen dir passen und die Kosten sollten gut tragbar sein. Das kriegst du am besten raus, wenn du einfach mal hingehst und dir die Sache anguckst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Dein Ziel bezüglich des Selbstbewusstseins kannst Du durch beide Sportarten erreichen. Die Selbstverteidigung dürfte auch in gewissen Maßen durch beide Kampfsportarten erlernbar sein, wobei sich Boxen alleine weniger dafür eignet, da man beim Training zu sehr auf ein Regelwerk geschult wird, welches nur Fausttechniken als Angriffe vorsieht.

Selbes gilt aber auch für Taekwondo, wenn nur der Wettkampf trainiert wird - erkunde Dich mal, inwiefern Selbstverteidigung dort eine Rolle spielt.

Und im Idealfall testest Du beides mal aus und entscheidest dann danach, was Dir mehr liegt.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag mal bei den Vereinen über ein Probetraining nach. Entscheide dann...

ich kann auch noch Judo empfelen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?