Bohren in Feinsteinzeug und Fliesen?!?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Moin moin... wenn du vernünftig Löcher in harte Fliesen Bohren willst musst du vernünftiges Werkzeug haben ! Kauf dir ein paar Diamantbohrer, diese sind fast günstiger wie HM-Bohrer und damit kriegst Du deine Löcher sicherlich rein. Du solltest mit genügend Wasser kühlen, damit dir die Bohrer nicht verglühen. Ich habe damit Feinsteinzeug gebohrt und war sehr schnell durch die Fliese. Akkuschrauber mit 400 Umdrehungen reichte aus.

Es gibt neuerdings wohl auch Diamantbohrer für Trockenbohren, damit ersparst Du dir die Nutzung des Kühlwassers.

Hier mal ein Link - bestens erklärt mit Film. Was will das Handwerkerherz mehr. Jetzt muss es nur noch klappen :-)

http://www.werkmax.de/productinfo.php/info/p311Trocken-Diamantbohrer-Fliesen--bohrer-Fliesenbohrkrone.html

Hi Gizzmo, am einfachsten geht es folgendermaßen: 1. Markiere die Stelle auf der Fliese, an der Du bohren willst. Dann nimm ein durchsichtiges Klebeband und klebe dieses über die Markierung. (so wird, wenn Du mit dem Bohren anfängst, die Lasur geschont und splittert nicht ab) 2. Arbeite dich mit dem Größen der Bohrköpfe von unten nach oben. Das bedeutet, du machst mit Deiner kleinsten Größe von Bohrköpfen das erste Loch. Dann wechselst Du die Größe des Kopfes und bohrst ein weiteres Loch. Das machst Du solange, bis Du die Größe Deines Dübels erreicht hast. Dann steckst Du diesen in die Wand und gehst weiter wie bei jeder anderen Wand von. Ich weiß, das hört sich an, als würde es länger dauern, bis man fertig ist. Aber so passiert wenigstens den Fliesen im Bad nichts. Willst Du eine genauere Anleitung oder wissen, was zu tun ist, wenn doch was passieren sollte und die Fliese kaputt geht, dann klicke einfach mal hier (http://www.fliesenleger.net/fliesen-bohren-20113354), wo Du genauere und hilfreiche Informationen zum Fliesenbohren findest. Bis dann

Wenn du einen Schlagbohrhammer hast( Beispiel HILTI) dann nimm den Schlag raus. Nimm einen Körner und kratze vorsichtig an der Stelle auf der Fliese eine kleine Macke rein. Danach nimmst den Steinbohrer und Bohrs ohne schlag an der Stelle durch das Steinzeug durch .Must aber auch gut die Maschine dranhalten sonst glüht dir der Bohrer durch. Wenn man mit Schlag dranngehen würde platzt oft die Fliese oder das Steinzeug und man muss die Fläche durch eine neue ersetzten, was nicht schön aussehen würde .Die meisten Heimwerker haben nur Bosch oder Makita. HITLI ist echtes Profiwerkzeug das nicht jeder hat. Meine Maschine ist über 25 Jahre alt(HILTI TE 23) und musste noch nicht ein einziges mal in die Werkstatt, war aber fast tagtäglich im Einsatz. Stammt noch aus meiner Lehrzeit ,konnte die meinem Meister aus den rippen leiern ,er war zwar nicht gerade begeister davon aber mir war die Maschine einfach zu wichtig. Eine weitere Marke die auch zu Profi Bereich gehört nennt sich IMPEX. viele schmunzeln drüber und bezeichnen IMPEX als Billigmarke zu HILTI :D .

Hallo Leute, bei der heutigen Technik ist bohren in Fliesen Feinsteinzeug oder Granit kein Problem mehr. Es gibt passenden in unterschiedlichen Durchmessern funktionierende Fliesenbohrer. Ich habe als Fliesenlegermeister bei www.trennscheibenwelt.de richtig gut funktionierende und günstige Bohrer gefunden.

Die Löcher wirst du wohl mit einem Diamantbohrer bohren müssen.

Was du hilfsweise probieren kannst, ist dass du deine Löcher nass bohrst, damit deine Bohrer nicht verglühen. Ob so eine Bastelei allerdings funktioniert...

Für Fliesen brauchst Du einen richtigen Steinbohrer! Keinen Metall-oder Holzbohrer...sondern Steinbohrer! Versuch erst mit einem kleinen Bohrer die glatte Keramikfläche anzukratzen! Ist sie angekratzt und Du bist auf Stein...nimm einen größeren Bohrer und bohre ganz vorsichtig ohne Kraftaufwand ein Loch! Teste das erst mal an kaputten Fliesen! Viel Spaß Und wichtig....ohne Schlag!!!!!!!!

Habe 2 linke Hände, stehe aber vor der gleichen Aufgabe. Kann mit jemand eventuell weiterhelfen. Ich habe Angst, meine Fliesen zu zerstören oder zu splittern.

Hallo,

nicht mit Schlag bohren, dann geht die Fliese kaputt...habe mal mit Bohrkrone und Wasserkühlung und Standbohrmaschine gearbeitet, das dauerte 10-15 Minuten.

Vernünftiges, leider teures Werkzeug benutzen.

Da es sich um Feinsteinzeug handelt, ist die Fliese auch ein duchgängiges Material und wird-nicht- unter der Glasur weicher, das ist nur bei Steinzeug/gut so.

Viel Spass

Mit mit Steinbohrer und mit Schlag bohren, aber sehr langsam. So etwa 100 Umdrehungen pro Minute bis du durch die Fliese bist.

Du kannst das mit einem normalen Widiabohrer machen. Mit langsamer Drehzahl ohne Schlag anbohren, unter der äußeren Glasurschicht ist das Material weich.

Schlauer wärs gewesen, Du hättest Mosaik verfliest. Da kann man mit den Aussparungen schön tricksen... Wenn Bohrer verglühen, sind sie einfach nur minderwertig.

fliesen4you 15.09.2010, 10:23

Hallo diese Antwort ist wohl nicht der Weg zur Lösung??! Die Platten kleben ja schon :-) mfG das 4home Team viele Antworten im Fliesenblog unter http://fliesen4you.over-blog.de/

0

Was möchtest Du wissen?