Bleibt die Gleichgewichtskonstante immer konstant?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

du musst zwei Dinge unterscheiden:

Der Wert der Gleichgewichtskonstanten Kc ist ausschließlich von der Temperatur T abhängig! Das heißt, der Wert von Kc ist für jede Temperatur ein anderer, dann aber für diese Temperatur konstant. Man sagt dann dazu, dass Kc bei isothermen Reaktionen konstant sei.

Das andere ist die Lage des Gleichgewichts. Die Lage einer chemischen Gleichgewichtsreaktion kann durch die Temperatur und die Konzentration der Stoffe beeinflusst werden. Bei Reaktionen in der Gasphase auch noch vom Druck (weil der Druck in solchen Fällen im Grunde mit der Manipulation der Konzentration gleichgesetzt werden kann).

Das heißt konkret: Wenn du bei gleicher Temperatur (isotherm) die Konzentration oder - bei Reaktionen in der Gasphase - den Druck veränderst, wird die Reaktion so reagieren, wie es das Prinzip vom kleinsten Zwang (Le Chatelier) vorhersagt. Wo sich das neue Gleichgewicht dann einstellt, hängt dann von der Gleichgewichtsreaktion ab. Aber der Wert von Kc bleibt dabei gleich (konstant), weil du die Temperatur beibehalten hast.

Wenn du dagegen die Temperatur veränderst, ergeben sich für Kc verschiedene, aber jeweils charakteristische Werte. Da auch das Einfluss auf die Lage des Gleichgewichts hat, kannst du zusammenfassend sagen, dass Temperatur, Konzentration und Druck (bei Reaktionen in der Gasphase) einen Einfluss auf die Lage des Gleichgewichts haben (Le Chatelier), aber der Wert der Gleichgewichtskonstanten ist ausschließlich von der Temperatur abhängig.

Alles klar?!

LG von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?