BK1 und dann BK2 (fachhochschulreife)

1 Antwort

Das kommt darauf an, was du nach der Schule machen willst. Falls du eine Ausbildung anstrebst würde ich dir erst diese empfehlen. Danach kannst du immer noch dein Fachabi nachholen. Den meisten fällt es nach der Ausbildung leichter...

Eigentlich möchte ich studieren es macht mir halt etwas angst mein Klassenleher findet BK2 überhaupt nicht gut weil fast alle einen schlechten durschnitt haben als eine 3 er meint es lohnt sich nicht er ist der Meinung erst Ausbildung dann fachhochschulreife.

0

Ich brauche Ratschläge, Dual Plus Fachhochschulreife ja oder nein?

Hallo,

ich brauche dringend Ratschläge!

Zurzeit besuche ich die Kaufmännische Berufkolleg 1 (BK1). Ich hab gute Noten, aber der Berufkolleg gefällt mir überhaupt nicht. Jetzt ist ersten Halbjahr vorbei und ich möchte es abbrechen. Ich hab mich es überlegt und fand es wirklich sinnlos noch 1 1/2 Jahr zu machen um die Fachhochschulreife zu erwerben.Eigentlich mein Ziel war, ein Tag studieren zu können.

Ich bin bald 19 Jahre alt und möchte auch mein eigenes Geld verdienen, von der Schule bleibt mir aber keine Zeit (außerdem hab ich kein Führerschein) und aus diesem Grund kann ich nicht mal auf Minijob arbeiten.

Ich habe viel nachgedacht und so sieht es aus:

Ich möchte studieren aber ich will möglichst bald auch anfangen mein eigenes Geld zu verdienen.

Ich hab ein guten Realschulabschluss.

1. Möglichkeit:


Wenn ich doch das BK1 erwerbe und dann mit BK2 weitermache-> Fachhochschulreife. (noch 1 1/2 Jahr)

Fachhochschulreife-> Studieren (3 Jahre)

Erst nach 4 1/2 Jahr werde ich mein Bachelor haben. (Dann werde ich 23 Jahre alt) Erst dann kann ich normal irgendwo arbeiten. (Also kein Minidjob).

2. Möglichkeit


Ich breche jetzt zum 2. Halbjahr oder mach nur BK1 fertig. Dann mach ich Ausbildung (3 Jahre), so werde ich mehr oder wenig Lernen, Arbeiten, Geld verdienen (besser wenig als nichts) und am Ende hab ich auch einen Abschluss. Wenn ich mit dem Ausbildung fertig bin werde ich 22 Jahre alt sein.


3. Möglichkeit:

BK1 unterbrechen oder bis Ende machen und dann Dual Plus Fachhochschulreife. Das heißt neben der Ausbildung zusätzlich Unterrichtsstunden zu kriegen um die Fachhochschulreife zu erwerben. Im Internet steht, dass insgesamt 600 Unterrichtsstunden gebraucht werden um die FH-Reife zu erwerben, aber ob die 600 Stunden in 1,2 oder 3 Jahre verteilt sind, hab ich leider nicht gefunden.

Und jetzt bin ich so verwirt, hab kein Plan , was ich arbeiten soll und was mir gefällt. Ich hab kein Lust noch 3-4 Jahre zu lernen und erst dann arbeiten um mein eigenes Geld zu verdienen, deswegen möchte ich lieber Ausbildung, obwohl es auch keine perfekte Lösung ist.

Wo kann ich mich melden, wenn ich Beratung brauche?

Soll ich lieber 1 Jahr arbeiten und erst dann ein Ausbildung anfangen?

Wie unterscheidet sich der Lohn der ich während der Ausbildung kriege mit der Lohn der ich nach mein Ausbildung verdienen werde?

Wie viel ist eigentlich heute zutage ein Ausbildung wert?

Wie viel ist der Bachelor wirklich wert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?