Biologisierung Landwirtschaft

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab mich extra hier registriert um dir zu antworten :)

Also: Mit Biologisierung ist die Züchtung neuer Pflanzen gemeint. Also Pflanzen, die dadurch nicht mehr so anfällig für Pestizide sind, mehr Ertrag bringen oder ähnliches. Dies steht oftmals im Zusammenhang mit der zunehmenden Chemisierung. Der Grund, warum man diese Worterklärung nicht im Internet finden kann, ist der, dass dieses Wort (wie schon zuvor oft geschrieben) eine Wortneuschöpfung ist. Sie wird gerne von Geografielehrern/innen genutzt, um Schülern die industrielle Revolution in den USA im 20. Jahrhundert zusammen mit den von dir schon genannten Begriffen Mechanisierung und Chemisierung zu erklären. 

Hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Tat eine Wortneuschöpfung, in die viel hereininterpretiert werden kann. Ohne Biologie hat Landwirtschaft noch nie funktioniert.

Mit dem Begriff Bioökonomie kommt man der Sache schon etwas näher http://www.bmbf.de/de/biooekonomie.php

Es kann in der Landwirtschaft nicht nur um Ertragsteigerungen gehen, jede Landbewirtschaftung muss die Nachhaltigkeit der Bewirtschaftung mit berücksichtigen.

Die EU-Agrarsubventionen sind insgesamt ein schwieriges Thema, unter dem Begriff "Cross Compliance Landwirtschaft" findest du weitere Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bhujmkola
06.03.2014, 00:04

Vielen Dank für die Antwort! Das mit der Wortneuschöpfung erklärt dann wohl auch wieso ich mit Google zu dem Begriff nichts gefunden hatte ^^

Aber in unserem Erdkundebuch steht: " Das liegt in den drei "Agrarrevolutionen" des 20 Jhd. begründet, die man unter den Begriffen Chemisierung,Technisierung und Biologisierung zusammenfassen kann."

0

Ich würd sagen Biologisierung ist eine Wortneuschöpfung :D (steht zumindest nicht im Online-Duden) Aber du könntest Recht haben. Die Ertragssteigerung zeigt sich in der längeren Nutzung der Flächen. Wenn man ein Karottenfeld immer mit ordentlich Pestiziden behandelt und gut durchwühlt, eben da ja bald die bodeneigenen Organismen nicht mehr und das wirkt sich langfristig sicherlich auf die Bodennutzung aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gansh
05.03.2014, 19:30
Wenn man ein Karottenfeld immer mit ordentlich Pestiziden behandelt und gut durchwühlt, eben da ja bald die bodeneigenen Organismen nicht mehr und das wirkt sich langfristig sicherlich auf die Bodennutzung aus...

kannste mir den satz mal erklären,ich versteh den nicht.

0

Was möchtest Du wissen?