Bin mein Leben lang immer außenseiter. Warum und was soll ich tun?

3 Antworten

In meiner späteren Pubertät habe ich gelernt die Wertungen anderer nicht so auf die Waagschale zu legen und mich nicht über die Meinung anderer zu definieren- die sehen nicht die Qualitäten die in dir liegen, sondern nur einen von außen zugeordneten Status, der nichts mit der Realität zutun haben muss.
Für mich zum Beispiel war es auch immer schwierig, mich mit meinen Mitschülern zu arrangieren, die nur über belanglose Themen sprachen. Doch ich bin mir sicher, auch wenn es unausgesprochen ist, gibt es welche unter der großen Gruppe, die sich dich mehr als Gegenüber wünschen würden, weil du für die interessanter bist, nur Angst vor einem Abstieg im Gruppengefüge haben.
Denn wenn man später auf einzelne trifft, verhalten sie sich ganz anders einem gegenüber.

Hey du sprichst mir aus der Seele, ich bin auch eher ein offener Typ und kann mich nicht verstellen. Das habe ich auch nie versucht. Manchmal eck ich damit bei meinen Mitschülern an: Ich bin ruhig und zurückhaltend, aber wenn mir etwas gegen den Strich geht, sag ich auch mal klipp und klar meine Meinung, selbst wenn ich die Schullieblinge direkt anfeinden muss. Ich rede hier vor allem in Bezug auf Mobbing: Auch ich bin immer freundlich und verträglich gewesen, egal zu wem, solange der/ die andere mich nicht geärgert hat habe ich auch immer ausgeholfen. Das Problem ist nur dass eine Clique mich in der Schule seit Jahren runtergemacht hat und Lügen über mich verbreitet hat. So haben mich vor allen anderen Leute runtermachen wollen, deren Namen ich bis dato nicht einmal kannte. Das ist einfach nur erbärmlich. Aber eins sag ich dir: Die Menschen sind überall gleich, nur die Verhaltensmuster gegenüber Fremden/Mitschülern und Kollegen sind anders. Hier in Deutschland gibts einen engen Freundeskreis mit dem man seine Freizeit verbringt, Fremden gegenüber ist man eher ein wenig skeptisch und kühl, bist du in Südeuropa sind die Menschen viel herzlicher und gastfreundlicher (andererseits brauchts mehr um wirklich dazuzugehören, vor allem die Familie steht dort im Mittelpunkt)

Renn' vor deinen Problemen doch nicht weg...

Wie merkwürdigen mitschüler integrieren?

Hi, Also ich mache die ausbildung zur heilerziehungspflegerin und in meiner Klasse ist ein Schüler, der ein totaler aussenseiter ist. Wir sind gerade mal 1 monat in der klasse und er zeigt kein Interesse an kontakt. In pausen sitzt er immer auf seinem Platz und schreibt , oder er geht vor die Tür und telefoniert. Wenn wir gruppenarbeit machen, fragt er nie die Leute ob er mitmachen kann, sondern setzt sich einfach dazu und sagt ich mache mit euch. Und dann arbietet er kaum mit und wir machen alles alleine... er trägt auch jeden Tag die gleichen klamotten (hautenge Hosen und gestreifte tshirts, die er in dir Hose steckt. ) Mittlerweile sind alle genervt von ihm, mir tut er aber etwas leid weil er eigtl ganz nett ist. Ich will aber auch nicht mit ihm arbeiten immer, weil ich auch eher aussenseiter bin , aber meine Leute habe mit denen ich immer arbeite und mich gut verstehe. Wenn ich ihn abet mitschleppe, will mich sicher auch keiner mehr. Weil wiegesagt alle sind genervt von ihm und wollen ihn nicht in der Gruppe.
In einem fach ist er bei uns in der Gruppe mit eingeteilt und jetzt lästern alle über ihn, wie ätzend das jst und Montag wollen wir grillen und dir wollten ihn erst nichtmal einladen. was kann man da machen?

...zur Frage

Umsitzen in der 12ten Klasse wegen nerviger Banknachbarin?

Hallo zusammen,

ich männlich 18 jahre sitze seit Anfang dieses Jahres neben einer Schulkameradin in der letzten Reihe. Da die Plätze alle schon vergeben waren blieb nur dieser übrig. Zum Problem: Ich merke das mir meine Banknachbarin einfach menschlich total fremd ist. Sie nervt immer wegen irgendwelchen unwichtigen Kleinigkeiten. Ich bin ein Mensch der nach den schönen Dingen im Leben sucht und bei Kleinigkeiten, die falsch laufen sagt "egal, beim nächsten mal klappts" oder "die Welt dreht sich doch trotzdem weiter". Sie macht aber aus allem ein Drama und spricht mich nur auf meine Fehler an, oder was total nervig ist. Kann sein das ich manchmal zu locker bin, aber so kleinliche Menschen kann ich nicht ausstehen. Außerdem grüßt Sie mich nie von sich aus, sondern nur wenn ich Sie grüße. Soll ich mich einfach weghocken und den Tisch wegschieben, oder sollte ich meinen Klassenleiter fragen. Ich denke halt leider, dass das komisch kommen würde, wenn ich mich einfach weghocke. Aber ich will so nicht weitermachen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Mobbing endgültig überwinden!?

Vor ca. 2 Jahren bin ich von meinen ehemalig besten Freundinnen gemobbt worden zwar nur ca. ein halbes Jahr oder ein Bisschen weniger, weil ich so gescheid war es gleich zu sagen. Nachher hab ich meine derzeitig beste Freundin gefunden und bin auch zu ihr in die Klasse gewechselt wo ich mich mit allen verstanden habe aber ein paar Jungs mich ab und zu geärgert haben weil sie wussten das ich zu nett bin um sie zurück zu beleidigen.

Seit dem Mobbign war ich schön öfters bei einer Psychologin und es wird auch kurzzeitig besser aber trotzdem Frage ich mich immer wieder warum genau ich gemobbt wurde und ob es wirklich nur daran lag weil ich zu nett war und mich nich wehren wusste. Ich habe ständig Selbstzweifel und obwohl Jungs auch sagen das sie mich hübsch oder fesch finden rede ich mir immer noch selbst ein ich verdiene es nicht geliebt zu werden weil ich so ein furchtbarer Mensch bin. Ich habe panische Angst davor Aussenseiter zu sein seit ich in einer anderen Schule ohne meine beste Freundin bin, weil jeder schon jemanden hat nur ich halt nicht. Ich mach mir selbst immer wahnsinnigen Druck perfekt zu wirken damit die Anderen keinen Grund haben zu lästern. Dauernd stelle ich mir vor wie Mitschüler über mich lästern, ich bin immer nett zu jedem weil ich denke dass sie dan keinen Grund haben.

Ich komme mir vor wie ein Looser weil ich immer noch nicht drüber hinweg bin und ich bin zwar immer in Abständen zur Psychologin gegangen aber es holt mich immer wieder ein, ich weiss nnicht mehr weiter und hab oft schon Angst vor meinen Mitschülerinnen obwohl sie bis jetzt immer nett zu mir waren, wass soll ich tun, ich will endlich mit dem Mobbing abschliesen!!!

...zur Frage

Vom Mobbing Opfer zum Selbstbewussten arroganten "Schläger Typen"? Erfolg oder Misserfolg?

Hey Leute.

Ich möchte mich kurz fassen. Es geht hier um mich. Ich bin derzeit 20 Jahre alt und Männlich.

Damals vor 2 Jahren , war ich sehr dünn , schüchtern und ängstlich. In der Schule hat mich keiner Ernst genommen und wurde teilweise etwas gemobbt. Jeder Tag war für mich eine Qual. Ich war immer freundlich und habe mich an Gesellschaftlichen Regeln gehalten und dies wurde schamlos ausgenutzt. Ich wurde oft ausgelacht usw. Ich war wirklich sehr ängstlich und habe mich ständig beobachtet gefühlt.

Dann kam die Zeit , wo ich angefangen habe zu trainieren , Gewicht zugelegt habe , mir Massenweise Action Filme reingezogen habe und meine Einstellung zum Leben verändert habe. Bin in der Schule einige male ausgeflippt , viele haben Angst bekommen und das hat sich super angefühlt. Ich bin jetzt eher zu selbstbewusst geworden. Breites laufen , schäme mich fast vor nichts und gebe ein Sche** auf die Meinung andere. Jetzt bin ich zwar ein Aussenseiter , aber die Leute haben Angst vor mir. Meine Freunde sagen mir auch oft , dass ich so laufe , als ob ich mich gleich kloppen würde.

Mein Problem ist : Ich habe zwar gut Selbstbewusstsein , Körper und alles aufgebaut , aber ich kann keine Beziehungen mehr mit Menschen führen. Ich bin immer unfreundlich , da mich meine Vergangenheit einfach einholt. Das Vertrauen habe ich am Menschen verloren. Wenn ich etwas nett gefragt werde , reagiere ich schnell aggresiv , da ich befürchte , dass es Sarkasmus ist.

Was tun ? Erfolg oder Misserfolg ? Irgendwie beides oder ?

mfg

...zur Frage

Ich kann nicht damit leben immer unbeliebt zu sein?

Ich will hier auch keine Tipps oder so, ich habe schon alles versucht offen sein nett sein und alles mögliche.. Doch immer der aussenseiter, das fünfte rad am wagen und so weiter... Ich hasse es so arg.. Ich bin weder nich ungepflegt oder so.. Ich style mich jeden tag über eine stunde.. Blondiere meine haare, viel make up alles mögliche und gute kleidung.. Doch trotzdem habe ich kaum freunde.. Ich hasse es echt voll.. Mein leben macht so kein sinn.. Es tuht so weh.. Und ja ich versuche immer neue freunde zu finden doch diese geben mir nicht mal die chance mich wirklich kennen zu lernen..

...zur Frage

Ehrlich, gutgläubig und nett-aber trotzdem immer die angeschmierte

Mich würde mal interessieren, warum man offensichtlich nur gut durchs Leben kommt, wenn an auf gut deutsch ein A.... ist. Ich bin ein ehrlicher Mensch, kann lästern und lügen nicht ausstehen. Ich stehe zu meiner Meinung und zu meinen Handlungen, nehme aber auch vernünftige Kritik an. Trotzdem bin ich am Ende immer die Dumme. Entweder wird übelst gelästert und mir quasi dabei ins Gesicht gegrinst oder ich bin einfach die böse, weil ich eine andere Meinung habe und diese begründen kann. Was läuft denn schief bei mir???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?