Bin ich Rechts wenn ich FreiWild, Kategorie C, Böhse Onkelz höre?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um gottes willen, ich selber höre das und bin nciht rechts..ich habe soweit ncihts gegen ausländer, solang die mich in ruhe lassn und sich hier einintegrieren..also denke so in etwa wie du schilderst.... aber rechts bist du deswegen lang nicht.....

Deine Frage wirkt, bei allem Respekt, etwas naiv. Ich will dennoch den Versuch unternehmen Dir zu antworten. Es kommt zu einem nicht geringen Teil darauf an, was Dur an den Liedern dieser, ich nenne sie mal Bands magst. Kannst Du Dich mit den Texten identifizieren oder nicht? Teilst Du die zum Teil deutlichen Ansichten der genannten Herren?

Zum Zweiten könnte man sich einmal die Geschichte der betreffenden Gruppen ansehen. Ich will das hier anhand der Böhsen Onkelz und FreiWild tun. Die BÖ waren zu Beginn der 90er Jahre ganz klar eine Rechtsrockband, deren Lieder auch auf dem Index landeten und die immer wieder auf Neonaziveranstaltungen auftraten. Etwa um die Mitte der 90er begann ein gewisser Hype um die Band und ihre Konzerte wurden größer. Das führte irgendwann zu der Frage nach der Gesinnung dieser Truppe. Auf Grund von Kritik und vor Allem aus Angst davor, die Chance auf das große Geld zu verspielen versuchten die BÖ damals ihr Image komplett zu ändern. Das gelang ihnen aber nur bedingt, da auch in ihren späten Texten immer wieder deutlich wurde wes Geistes Kind sie sind. Aus gutem Grund gelten die BÖ noch heute bei vielen ihrer Kollegen als Rechtsrockband, obwohl sie nie das ziemliche unterirdische Niveau anderer Vertreter ihrer Art erreichten, was daran lag, daß sie sich etwas cleverer anstellten als die üblichen Nazibands.

Bei FreiWild ist die Sach ähnlich gelagert: Der Sänger dieser sogenannten "Deutschrockband" war Gründer und Sänger der österreichischen Band "Kaiserjäger", die ganz klar als rechtsradikal einzustufen waren. Man hört das deutlich an den Texten aus jener Zeit. Nach dem Aus dieser Formation gründete ebenjener "Sänger" die Band FreiWild um es seinen Vorbildern, den BÖ, gleichzutun. Auch bei FW ist in frühen Texten noch deutlich deren Zugehörigkeit zum rechten Spektrum herauszuhören, wenngleich sie ihre Texte weniger offensiv gestalteten als zu früheren Zeiten. Und genau so wie bei den BÖ, versuchte diese Band ihr Image umzubauen, als klar wurde, daß mit ihrer früheren Attitüde die Chance auf den großen Reibach flöten geht. Die Texte wurden als noch etwas mehr glatt gefeilt und massenkompatibler gemacht um so eben größer Massen zu erreichen und die Einnahmen zu steigern. Der Sänger von FreiWild geht heute sogar soweit, seine Zeit bei den "Kaiserjägern" entweder herunterzuspielen oder ganz zu leugnen. Das ist allerdings immer wieder zum Scheitern verurteilt

Man kann also mit Fug und Recht sagen, das beide Bands, obgleich sie versuchen einen anderen Anschein zu erwecken, noch immer ihrer vom Nationalsozialismus geprägten Gesinnung anhängen.

Nein, man ist nicht zwingend rechts wenn man diesen Band lauscht, allerdings kann man sie durchaus als Einstiegsbands in die rechtsradikale Szene betrachten. Zumal Musik schon immer dazu genutzt wurde um besonders dieses menschenverachtende Gedankengut in die Köpfe unbedachter jugendlicher Konsumenten zu pflanzen.

Der nächste Punkt den Du ansprichst ist ob Du rechts bist, weil Du "ein wenig" gegen Leute hast die sich nicht integrieren. Gegenfrage: Was bedeutet "ein wenig"? Und was bedeutet für Dich Integration? Du grenzt ja sogar spezifisch die Gruppe der Menschen die Du meinst ein, nämlich "Ausländer". Das impliziert, daß Du bei Deutschen die sich nicht massenkonform verhalten ein Auge zudrücken würdest, bei Menschen aus anderen Ländern jedoch nicht. Wenn Du keinen Unterschied zwischen deutsch und nicht deutsch (wobei die Frage was genau deutsch ist ein anderes Thema ist) machst bist Du nicht unbedingt rechts. Ist es jedoch so, daß Du, und die Art Deiner Fragestellung lässt darauf schließen, tatsächlich einen Unterschied in Deiner Bewertung von Menschen machst und auch unterschiedliche Maßstäbe für diese Gruppen ansetzt, dann mußt Du Dir zumindest den Vorwurf gefallen lassen ein Rassist zu sein. Sollte dem so sein bist auch nicht nur ein bißchen rassistisch. Man kann einfach nicht ein bißchen Rassist sein. Ein Rassist ist ein Rassist, ist ein Rassist, ist ein Rassist. Da gibt es keine Abstufungen, kein "bißchen".

Ich bin mir ziemlich sicher, daß das hier nicht unbedingt die Antwort ist die Du Dir gewünscht hast. Sie soll Dir aber helfen die ganze Sache noch einmal zu überdenken. Dabei helfen uns eben oft nicht die Antworten, die wir uns wünschen oder die unserer Meinung entsprechen, sondern die, die in Opposition zu unserem Bild von uns selbst stehen.

nein, du hast halt was gegen menschen, die sich nicht an regeln halten, dass ist alles. Und das is nur musik und zu 100 prozent haben alle 3 bands nix mit nazis oder rassismus zu tun.

Ob du eine rechte Einstellung hast kannst wohl nur du selber beantworten.

Aber bei Kategorie C wäre ich vorsichtig. Diese Band gehört schon dem rechten Spektrum an.

ich hab manchmal selbst was gegen ausländer wo schei sse machen,aber auch gegen manche deutsche,da bist du immer noch nicht rechts,sofern du die menschen alle glecih behandelst,und nicht sagst der is ein ausländer der is ein pe nner oder so,nur als beispiel :)

Was möchtest Du wissen?