Bin ich Kurde oder Türke ..!?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was steht denn in deinem Ausweis? Wenn du ausschliesslich die türkische Staatsbürgerschaft hast, bist du Türke. Wenn du im kurdischen Teil der Türkei geboren wurdest, bist du ein kurdischer Türke und wenn du dann noch der Glaubensgemeinschaft der Aleviten angehörst, bist du ein kurdischer Türke, der zur Glaubensgemeinschaft der Aleviten gehört.

Wie du siehst, lässt deine Frage Spielräume für Auslegungen offen.

Das wäre genauso, als ob ein Münchner fragen würde, ob er nun Bayer, Deutscher oder Katholik sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjZaza62
31.08.2014, 03:24

Ich hab ein Niederländischen Staatsbürgschaft.

0
Kommentar von HiXD92
20.11.2016, 22:14

Ich bin ganz deiner Meinung 62dersim

0

Wenn du Alevite bist, ist es dein Glaube aber nicht deine Ethnie. Es gibt türkische und kurdische Aleviten. Wenn deine Eltern aber beide aus Dersim kommen, bist du zu 99,9% Kurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenTuran
24.09.2015, 00:52

Es gibt nur Assimilierte Alevitische Turkmenen, aus einem Kurden kann kein Alevite werden.

0

Kurden und Aleviten sind beide unterschiedliche Sachen weil das Alevitentum ist eine Religion und die Kurden sind ein volk das heißt dann dass du von der Religion her Alevi bist und von der Nationalität her Kurde bist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aleviten gehören einer Glaubensrichtung an - Das grenzt sich somit vom "Kurde oder Türke sein" ab.

Zu deiner Frage: Wenn deine Eltern kurdischer Abstammung sind, dann bist du theoretisch auch Kurde. Für mich fließen da aber auch kulturelle Aspekte u.s.w. ein, das musst du im Endeffekt für dich entscheiden.

Fakt ist: Dein Vater dürfte zumindest Kurde sein. Berücksichtigt man den Geburtsort deiner Mutter, dann ist sie das wahrscheinlich auch.

Und wenn du dich als Kurde siehst, dann bist du wohl auch einer :)

Aber ist das so wichtig? Ich meine: Klar, es ist schön das du dich da irgendwo einordnen kannst, ich persönlich sehe da aber keine großen Unterschiede. Zumindest zwischen den in der Türkei lebenden Kurden und den Türken nicht, da man in vielerlei Hinsicht (Kultur u.s.w.) miteinander verbunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
31.08.2014, 01:15

Du darfst jedoch auch die kurdische Abstammung nicht mit der türkischen Staatsangehörigkeit gleichsetzen.

Jemand kann Kurde und gleichzeitig Türke sein. Die Türkei ist ein Staat. Es gibt jedoch keinen Staat Kurdistan. Daher kann auch niemand die kurdische Staatsangehörigkeit besitzen. Beim Begriff "Türke" bezieht sich das auf den Staat und bei dem Begriff "Kurde" auf die Herkunftsregion. Nicht jeder Türke ist ein Kurde und nicht jeder Kurde ein Türke. Das sind einfach zwei komplett verschiedene Dinge, die nicht durcheinandergeworfen gehören.

Dass alevitische Glaubensrichtung davon abzugrenzen ist, hast du sehr gut beschrieben.

0

Wenn irgend jemand in deiner Familie am 1. Januar Geburtstag im Pass also türk.ausweis hat seid ihr kurden ahhahaha bin selber kurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör nicht auf die anderen. Bin selber 100% aus Dersim. Jedoch sehe ich mich als Zaza oder ich nenne meinen Stamm (es gibt ja verschiedene Dersimer Stämme). Ich grenze die Kurden ab, weil man sich ja früher auch nicht als Kurde bezeichnet hat und Türken hasse ich und wir waren noch nie Türken. Dersim war bis 1938 ein eigener Staat ohne Regierung. Danach hieß es Staat in einem Staat und jetzt ist es die Stadt Türkeis was gar keinen Sinn ergibt! Du bist einfach ein Alevite aus Dersim! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aleviten sind Turkmenen die ihre Religion bis nach Anatolien brachten. Das Osmanische Reich kämpfte gegen die Aleviten und schickte sie noch Nord West Iran und Süd Ost Türkei, und brachten die Sunnitischen Kurden auch nach Süd Ost Anatolien, damit sie die Turkmenen einkesseln...Die Türkmenen wurden nach der Zeit zu Kurden Assimiliert. Nach meinen Fakten bist du Türke, aus ein Türke wird kein Yezide, und aus ein Kurden kein Aleviten...Yezidentum ist eine Kurdische, und Alevitentum eine Türkische Religion. Du bist eher Türke, und vorallem wenn du aus der Türkei kommst (bzw. deine Eltern) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YaXizir
22.02.2016, 16:40

Falsch ;) wenn das Alevitentum eine türkische Religion ist, warum gibt es Aleviten nur in Ostanatolien und nicht in anderen Turkstaaten? Alle anderen Türken sind Moslems und Tengristen. Die nächst verwandte Religion der Aleviten (Raa Haq), sind die Yarsan (Ahl-e Haq). Sie leben im irakischen und iranischen Teil Kurdistans. Ihre Sprache ist das kurdische Goranî, die nächst verwandte Sprache zum Zazakî. Weiterhin gibt es im syrischen und irakischen Teil noch Jesiden. Auch sie sind mit den Aleviten und Yarsan verwandt. Daher würde ich das Alevitentum als kurdische Religion betrachten.

0

Du bist ein alevitischer Kurde aus Dersim, so wie ich. Aber ich denke wir beide haben den deutschen Pass also sind wir Deutsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?