Bin ich halb deutsch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist doch Wurst wie du aussiehst. Tatsache ist, was du bist. Meine Tochter ist hier geboren, trotzdem Spanische Staatsbürgerin und zu 100% Spanierin. Ich bin es zu 100% und mein Freund auch, sie dadurch auch. Dein Geburtsort oder Aussehen spielt absolut keine Rolle.

Was bin ich dann 75 % italienisch 

0

Dann bist du, wenn ich mich nicht verrechnet habe, zu 1 Achtel deutsch, zu 1 Achtel tschechisch, und drei Viertel italienisch. Entscheidender dürfte sein, als was du dich fühlst und was in deinem Pass steht.

Hab den italienischen und deutschen pass ich verstehe italienisch so wie deutsch spreche aber nur deutsch weil ich mich schäme fehler zu machen 

0
@ersilia

Das ist schade. Als jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist, darfst du dir doch ein paar Fehler erlauben. 

0
@Nevachi

Ja ich weiß aber ich weis nicht wieso ich so angst habe vor dem sprechen ... darunter leide ich ....

0
@ersilia

Wahrscheinlich willst du es unbedingt perfekt machen und ärgerst dich über den kleinsten Fehler. Das solltest du aufgeben. Versuche es mit dem Sprechen und wenn du etwas falsch machst und korrigiert wirst, dann freue dich über die Gelegenheit, etwas dazuzulernen. Die Angst wird nach und nach weniger werden und es ist toll, wenn du merkst, dass du dich verständigen kannst.

0
@Nevachi

Ja genau so ist es die kleinen fehler regen mich auf .. manchmal will ich es sogar auf italienisch sagen und hab es auch richtig im kopf aber sag es dann doch lieber auf deutsch ... ich schäme micj mit meinen vetwandten zu sprechen wie könnte ich es noch lernen ?... auser mit familie ?.. 

0
@ersilia

Du meinst, du willst erstmal einen Italienischkurs machen? Vielleicht gar nicht schlecht, du kannst mit anderen üben und wirst sicherer werden. 

0

Auf jeden Fall 100% Homo Sapiens!

Warum willst du in eine Kiste springen und den Deckel schließen?

Zeige mir bitte den "Deutschen" welcher über fünf Generationen nur "deutsche" Vorfahren hat. Da wirst du keine Hundert in D finden.........

Zeige mir bitte den "Deutschen" welcher über fünf Generationen nur "deutsche" Vorfahren hat. Da wirst du keine Hundert in D finden.

5 Genrationen? Also 150 Jahre. Deutschland wurde aber erst 1871 gegründet. Aber sei es drum, ich wäre dann schon mal der Erste der seinen Stammbaum locker soweit zurück rechnen kann und auch noch entsprechende Nachweise hat. 

Es werden also schon ein paar mehr als 100 sein! ;) 

0
@tactless

Diese Deutschen müssten dann jedoch Selbst auch deutsche Vorfahren haben und jetzt wird es auch im "deutschen" Siedlungsgebiet eng. Dies bedeutet ja "nur deutsche" Vorfahren das auch diese einen "reinen" Stammbaum haben........

0
@Ursusmaritimus

Wie soll man weitere deutsche Vorfahren haben wenn Deutschland erst 1871 gegründet wurde? Davor war es Preußen, davor war es Germanien und so weiter und sofort. 

0
@tactless

Aus diesem Grund sprach ich von deutschem Siedlungsgebiet, sprich den Gebieten aus welchen sich das heutige Deutschland gebildet hat.

Wenn ich hier z.B. an die wechselvolle Geschichte vom Rhein/Saarland oder auch Elsaß/Lothringen denke bzw. die Ein/Durchwanderungsströme in Bayern oder den Auswanderungswellen in Schwaben (Donauschwaben).

Mir geht es im Kern darum das kaum ein "Deutscher" (von ein paar Ostfriesen und preussischem Landadel abgesehen) von sich "reines" Blut behaupten kann. Ein bisschen Migrationshintergrund ist immer dabei......

0

Was möchtest Du wissen?