Bin ich für den Beruf des Hörgeräteakustikers geeignet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Mach dir keine Sorgen über Mathe und Physik!! Mit dem Grundwissen vom Gymnasium bist du super vorbereitet! Textaufgaben, Dreisatz, Prozentrechnung etc.
Über die benötigten Formeln zur Berechnung diverser Werte gibt es eine Formelsammlung, welche auch in den Arbeiten und Prüfungen genutzt werden kann.
Der physikalische Teil ist natürlich alles rund um Akustik und Schwingungen aber alles Fachbezogen und somit super easy zu verstehen. Habe selber die 12. Klasse Gymnasium abgeschlossen-war absolut keine Leuchte in Mathe und Physik!!!! 🙈 Trotzdem immer gute Noten in der Berufsschule und ne gute Note in der Gesellenprüfung (jetzt auch Meister!)

Wenn du Freude an unserem Job hast und fleißig lernen willst, dann ist die Schule wirklich gut zu schaffen! Vor allem mit Abitur!
Für weitere Info's schau doch mal auf die Seite der Landesberufsschule für Hörgeräteakustiker (LBS Lübeck)!!!

Hörgeräteakustiker ist definitiv ein Beruf mit Zukunft!! Viel Spaß und Erfolg!

Meloenchen4ever 19.06.2016, 00:02

Danke! Damit hilfst du mir wirklich sehr! Ich find den Beruf nämlich wirklich toll, wurde aber durch einige Äußerungen in meinem privaten Umfeld stark verunsichert, ob ich das mit Mathe schaffen kann oder nicht. Aber dein Post hat mir jetzt richtig Mut gemacht, den Beruf nun doch auszuüben!

0
CarinaFrye 19.06.2016, 01:28

Das freut mich 🤗
Die Hauptsache ist das einem dieser tolle Job Spaß macht. 👍  Dann fällt das Lernen auch leicht 🎓
Viel Erfolg! 👂🏼😊

0

Hi,

ich kann CarinaFrye nur zustimmen. Außerdem ändert sich ab Sommer 2016 die Ausbildungsrichtlinien, so dass Mathematik mehr in den Hintergrund rückt.

Ich kenne niemanden, der die Gesellenprüfung wegen fehlender mathematischer Kenntnisse nicht bestanden hat (seit 1992 Hörgeräteakustikerin -> die Berufsbezeichnung ändert sich übrigens auch.... ab Sommer sind wir Hörakustiker)

Wichtig ist, dass du einen Beruf findest, der dir liegt, Spass macht und nie langweilig wird...und Hörakustiker  gehört eindeutig dazu. Ich drück dir die Daumen, dass du einen passenden Ausbildungsplatz findest und wünsche dir schon jetzt viel Spass in Lübeck (Berufsschule)

Hallo!

Der Beruf des Hörakustikers umfasst Technik, Verkauf und soziale Empathie. Ich finde den Beruf großartig und kann Dich nur so wie alle anderen bestärken.

Eine FAQ zum Beruf mit einem Eignungstest findest Du u.a. auf der Ausbildungsplattform für Hörakustik in Wien: https://www.ohi.at/faq-hoergeraeteakustik/

Mathe und Physik haben schon einen festen Bestandteil in der Ausbildung. Es ist aber anders als im Gymnasium. Man lernt konkret für seinen Beruf. Das motiviert ungemein ;-)

Liebe Grüße

Peter

Was möchtest Du wissen?