Bin ich Dauerkonsument?

5 Antworten

Ja du bist definitiv Dauerkonsument, da du ja regelmäßig, bereits auf eine gewisse Dauer konsumiert hast. Ob das gut oder schlecht ist, ist von dir abhängig.

Warum stellst du die Frage? Angst vor Sucht o.ä.?
Dazu sollte man zuerst sagen, dass man von Cannabis nicht körperlich, sondern nur psychisch abhängig werden kann.
Falls es Angst vor Sucht sein sollte kannst du ja einfach mal versuchen, 1-2 Wochenenden auszulassen und nüchtern zu verbringen, wenn das ohne Probleme klappt dann ist alles ok, wenn nicht bewegst du dich entweder schon in Richtung Sucht oder bist bereits süchtig.
Falls du feststellen solltest, dass du eben diese Pausen nicht machen kannst, solltest du drüber nachdenken ob es für dich ok ist, süchtig zu sein und regelmäßig zu konsumieren oder nicht.
Viele Menschen sind süchtig und haben sich damit abgefunden (z.B. Nikotinsucht). Auch viele Graskonsumenten, die sogar täglich konsumieren, kommen mit ihrer offensichtlichen Sucht gut klar. Sie verbringen nicht nur den ganzen Tag bekifft auf dem Sofa, sondern kommen auch ihren Verpflichtungen nach.
Das ist m.M.n. das wichtigste am Cannabis Konsum, dass man sich nicht so sehr auf die Konsumhäufigkeit und -regelmäßigkeit konzentriert, sondern ob man trotz des Konsums es schafft sein Leben im Griff zu haben. 

ne süchtig bin ich nicht :D die frage war nur aus interesse ich war auch 2 Wochen im Urlaub da hab ich auch nichts geraucht und mich hats da auch nich gejuckt :D

0

Es gibt 3 Arten
1.Genuss ..das zählt dazu das du dich ab und zu bewusst dazu entscheidest
2.Gewohnheit wenn du das immer dann und da machst
3.sucht wenn du immer mehr willst und ich glaube du zählst zu Gewohnheit

Ich würde fast sagen ja, weil du die Sache ja wöchentlich zu einer "festen" Zeit wiederholst.

Was möchtest Du wissen?