Stressfaktor (für Berlin & Umkreis)
Da werden monatlich Veranstaltungen, Events, Demos, Kino-/Theateraufführung, Küfas & sonstige Termine rund um Politik und Kultur veröffentlicht.

http://www.stressfaktor.squat.net

...zur Antwort

Die Depressionen kommen da dein Serotoninspiegel nach dem Konsum sehr niedrig ist.
Beim Konsum wird sehr viel Serotonin ausgeschüttet, weshalb danach die „Reserven“ quasi leer sind.

Jeder reagiert unterschiedlich darauf und nimmt es unterschiedlich stark wahr.

Du kannst die Depressionen teilweise vorbeugen indem du 1. korrekt dosierst (zu hohe Dosen sorgen für extrem starke Serotoninausschüttung) 2. dich gut ernährst (https://www.eve-rave.net/abfahrer/download/eve-rave/PartyFood.pdf)

Allerdings kann dir niemand sagen ob es nicht doch dazu kommt, denn schlussendlich reagiert jeder individuell darauf.

...zur Antwort

Die Menschen konsumieren Drogen.
Denen is es sowas von egal ob legal oder illegal.
Wenn Besitz von Drogen nun illegal ist, verkaufen logischerweise nur illegale Organisationen Drogen.
Ne halbwegs funktionierende Lösung wäre die Legalisierung aller Drogen, Verkauf über staatlich kontrollierte Stellen, mit Steuerabgaben die dann in Aufklärung, Beratung & Behandlung gesteckt werden.
Warum sollte man gestreckte Drogen, illegal von zwielichtigen Typen kaufen, wenn man auch reine, legal in dafür vorhergesehen Läden bekommt?

Aber Mexiko hat leider sehr viele Probleme sodass eine Besserung NUR durch Legalisierung aller Drogen utopisch wäre.
Mexiko hat zb viel Probleme mit Korruption. Korrupte Regierungsmitglieder würden also gegen eine Legalisierung arbeiten, bzw. selbst wenn diese durchgesetzt wird, dafür sorgen, dass die Kartelle ihre Macht behalten.

...zur Antwort

Wenn du ein Vortrag über Drogenkonsum in Deutschland halten sollst haste mit Crack aber nich grad die beste Wahl getroffen.

Ist in DE kaum verbreitet. FFM ist da zwar gut am Start, das wars aber auch. Aussagekräftige Zahlen liefern die Konsumenten einer einzigen Stadt aber nicht, wenn du den Konsum in ganz Deutschland darstellen sollst.
Ich würd dir empfehlen eine andere Droge zu nehmen.
Hier mal n paar Beispiele:
Alkohol (liebste Droge der Deutschen, is scheinbar auch voll in Ordnung wenn unsere Politiker so einen Drogenkonsum offen zelebrieren & verharmlosen)
Nikotin
THC/Cannabis
Kokain
GHB/GBL/BDO,
Oder Stoffgruppen:
Opioide(Heroin, Codein, Fentanly, Kratom,....)
Benzodiazepine(Diazepam, Lorazepam, Alprazolam, Clonazepam,...)

Amphetamine (da haste mit Amphe/Speed & MDMA schonmal n Großteil der Partyszene abgedeckt, dazu dann noch Sachen wie Methamphetamin oder Ephedrin usw.)
Psychedelika(LSD, Shrooms, Phenethylamine wie 2C-B, LSD Derivate,....) Dissoziativa(Ketamin, Lachgas, DXM, PCP, DPH,...)


Das sind so im groben die wohl verbreitetsten Drogen.
Was langsam immer größer wird und auch ein echt interessantes Thema sind Research Chemicals(RC) bzw neue psychoaktive Substanzen (NPS)
RCs sind Substanzen die noch kaum erforscht sind, meist leichte Veränderungen von herkömmlichen Drogen oder Substanzen die meist an UNIs oder anderen Forschungseinrichtungen synthetisiert werden um neue Medikamente zu finden.

...zur Antwort

Also aus deiner Frage (vor allem wegen dem letzten Satz) würde ich sagen das das Gerät nicht sonderlich hochwertig ist.
200 Grad ist ok fürs verdampfen. mMn nicht notwendig aber ok.
Bei günstigeren Geräten kann es bei 200 Grad allerdings auch schon zu Verbrennungen kommen, wenn die Temperatur nicht gleichmäßig verteilt wird.
Es könnte auch sein, dass das Gerät defekt ist (dein letzter Satz klingt ja schon sehr danach). Also du zwar auf 200Grad einstellt, das Ding aber immer weiter heizt wie es kann.
Ich würd dir mal empfehlen geringere Temperaturen zu versuchen 185-195 °C
Falls du das gleiche Problem damit hast, dann evtl. mal ein anderes Gerät verwenden.

...zur Antwort

Wenn du aufhörst in Staatsgrenzen zu denken hast du eine riesigen Planeten vor dir.
Reicht diese Größe?

...zur Antwort

Antifa ist weder eine Organisation noch eine Bewegung noch sonst etwas in diese Richtung.
Antifa ist eine politische Einstellung, nicht mehr, nicht weniger.

Antifa steht für Antifaschismus. Jeder der gegen Faschismus ist, ist Antifa.

...zur Antwort

Unterschiedlich. ca 1-2Tage. Kann aber auch nur einige Stunden dauern.

Wenn Verdacht besteht das du zeitnah konsumiert hast wird allerdings dein Blut analysiert.

...zur Antwort

Wie lange ist Marijuana im Blut und Urin nachweisbar?

Meine Eltern wollen von mir, dass ich nächste Woche einen Blut-Test von mir machen lasse, um Marijuana-Konsum nachzuweisen. Das letzte Mal habe ich pures Gras vor etwa 4 Tagen konsumiert, das vorletzte Mal liegt bereits über vier Monate zurück, das war im Dezember, allerdings nur eine Kleinstmenge also etwa 3 schwache Züge an einem Joint.
Insgesamt habe ich in meinem ganzen Leben drei Mal Gras konsumiert. Der Tag des Drogentests wäre damit also etwa eineinhalb Wochen (ca. 9-10 Tage) vom letzten Marijuana-Konsum weg. Meine erste Frage ist nun natürlich, ob ein Risiko besteht, dass man das Marijuana in meinem Blut noch findet. Im Internet konnte ich nur etwa Angaben finden, die von einer Nachweisbarkeitsspanne von 20-70 Stunden lauteten, das klang mir allerdings fast etwas zu gut, um wahr zu sein.
Meine zweite Frage befasst sich auch mit diesem Thema, und zwar wurde bei mir, zwei Tage nach dem ich das letzte Mal Gras konsumiert habe, ein Urin-Test durchgeführt (ich bin mir nicht sicher warum, und worauf er getestet wird, aber das Risiko besteht, dass er auch auf Drogen und Marijuana im Besonderen getestet wird.) Nun ist meine Frage, da der Urin-Test im Rahmen einer Diagnose von Depressionen durchgeführt wurde, wie die Schweigepflicht der Ärztin meinen Eltern gegenüber lautet? Im Internet fand ich Angaben, dass bei einem möglichen Fund von THC im Blut die Eltern verständigt werden MÜSSEN, wenn der Konsument/Patient bis zu 14 Jahren alt ist. Ab dem 15 Lebensjahr darf der Arzt es angeblich selbst entscheiden, und seine Entscheidung, den Eltern etwas zu sagen, davon abhängig machen, wie einsichtig der Patient ist. Da ich über 14, aber immer noch minderjährig (15 Jahre) bin, lautet nun meine Frage, was passieren würde, wenn der Urin-Test positiv ausfällt, und ob meine Eltern verständigt werden?
Bitte beachtet, dass ich zwei Fragen gestellt habe ^, ich würde mich sehr sehr über eine Antwort freuen!!

...zur Frage

THC im Blut: 12-72h
THC-COOH im Blut: 2 Tage bis 4 Wochen
THC-COOH im Urin: 2 Tage bis 12 Wochen
(je nach Konsumhäufigkeit & -mengen)

...zur Antwort

Aluminium hat einen zu hohen Siedepunkt (über 2000 Grad) als das du es irgendwie gasförmig bekommen würdest.
Kleinste Teilchen können sich evtl ablösen und mit eingesogen werden, aber diese würden dann im Wasser der Bong landen.

...zur Antwort

Also aus ner halben Zeile Frage kann man dir schlecht ein Strafmaß für eine vermeintliche Straftat nennen. Da fehlt so einiges, zB. Wo, Wer(Alter, Vorstrafen), Was, Wieviel usw

Aber ich empfehle dir dich mal im BtmG umzugucken. Damit sollte man als Drogenkonsument sowieso vertraut sein. (Und auch sonst ist es gut seine Rechte zu kennen, die Polizei nutzt Unwissen darum oft sehr schamlos aus)
Dort findest du auch das Strafmaß für den Erwerb von im BtmG aufgeführten Betäubungsmitteln, dieser ist gleich, egal ob du auf der Straße oder im Internet kaufst.

Der einzige Nachteil am Onlinekauf ist, wenn du keine Ahnung davon hast findet man auch deine vergangen Käufe(falls da welche waren), auf der Straße erwischt kann man nur für die aktuell begangene Straftat belangt werden

...zur Antwort

Kommt aufs Bundesland an.
I.d.R. wird nicht viel passieren, teilweise wird es nichtmal zur Anzeige gebracht weil die Polizisten selber wissen das es nichts bringt.
Ansonsten bekommst ne Anzeige die dann wieder wegen Geringfügigkeit fallengelassen wird.
Evtl. wirst du auf die Polizeiwache eingeladen (du musst da nicht hin, das ist freiwillig) um zu der Sache auszusagen.
Ich würd dir empfehlen die Einladung zu ignorieren, alles was du dort sagst wird gegen dich verwendet und falls es so weit kommt, dann kannst du alles was dir helfen kann auch später noch vor Gericht zusammen mit nem Anwalt sagen. (Der sagt dir dann auch was du evtl besser verschweigst)

Aber idR wird bei so geringen Mengen kein Fass aufgemacht.
Um welches Bundesland handelt es sich denn?

...zur Antwort

Der Chatverlauf ist ein Indiz, kein Beweis.
Ich kann ja auch schreiben ich bring morgen den und den um. So lange ich es nicht tue begeh ich aber noch keine Straftat, ich kann es ja auch einfach aus "Spaß" geschrieben haben.

Sollte der Verkauf allerdings bewiesen werden, spielt es keine Rolle ob du dich als Dealer bezeichnest oder nicht.
Laut BtmG ist der Verkauf und die Weitergabe strafbar.
Beim Strafmaß wird natürlich berücksichtig, wenn es nur eine einmalige und keine sich wiederholende Tat war.

...zur Antwort

Theoretisch kann bereits der erste Zug schwerwiegende, irreparable oder sogar tödliche Folgen haben.

Als Konsument haste da 2 Möglichkeiten:
1. Grad immer testen (ein digitales Taschenmikroskop ist wohl das beste dafür)
2. drauf sch*ssen & einfach rauchen ohne zu testen, aber dafür schwerwiegende, irreparable oder sogar tödliche Folgen in Kauf nehmen.

...zur Antwort

Sicher wird dir das niemand sagen können.

Prinzipiell besteht die Möglichkeit das die Polizei bei solchen Vorfällen die Führerscheinstelle informiert.
Diese könnten deine Fahrtauglichkeit anzweifeln und dich zu einem ärztlichen Gutachten auffordern (keine MPU).

So ein ärztliches Gutachten besteht idR aus einem Gespräch mit dem zuständigen Arzt & ein paar allgemeine Tests (Sehtest, Reaktionen o.ä.). Zusätzlich werden idR über 1 Monat verteilt Drogenscreenings gemacht.

Anschließend fertigt der Arzt ein Gutachten in dem dein Konsumverhalten erfasst werden soll an.
IdR lässt sich das Ergebnis in 3 Kategorien einteilen:
1. einmaliger Konsument
2. gelegentlicher Konsument
3. regelmäßiger Konsument

Nur Kategorie 1 & 2 dürfen ihren Führerschein behalten bzw. bekommen ihn zurück.
Bei 2 spielt es zusätzlich eine Rolle ob du berauscht im Straßenverkehr erwischt wurdest. Ist dies der Fall wird davon ausgegangen, dass du Rausch und Straßenverkehr nicht trennen kannst & somit nicht fahrtüchtig bist.

...zur Antwort

Das einzige Argument was dagegen spricht ist, dass sich die deutsche Regierung dann einen Fehler eingestehen muss.

Das lässt einen natürlich die Glaubwürdigkeit dieser Politiker anzweifeln.
Da steht man natürlich besser dar, wenn man seine Lüge mit erfundenen Argumenten aus erfundenen Quellen bestärkt.

...zur Antwort

Erstmal solltest du selber wissen welchen Pilz du überhaupt haben möchtest.
Zauberpilze is ja sehr vage formuliert. Es gibt über 180 psilocybinhaltiger Pilze und auch zahlreiche weitere die psychoaktiv wirken.

So wenn man dann weiß was man sucht sollte man sich SEHR SEHR SEHR genau mit Pilzen auskennt.
Es gibt so viele Pilze die sehr ähnlich aussehen, wo teilweise der eine komplett harmlos, der andere tödlich giftig ist.

& allein schon deine Aussage "Zauberpilze (oder wie man die nennt)" (es gibt ca. 180 Arten psilocybinhaltiger Pilze) zeigt das du deutlich zu wenig Ahnung hast um diese eindeutig zu erkennen.
MMn sogar um welche zu konsumieren
Pilze sind nix was man einfach mal so nimmt. Im schlimmsten Fall zerhauste dir für den Rest deines Lebens deine Psyche & bist 24/7 auf Pflege angewiesen.

...zur Antwort