Bewerbungsunterlagen ohne Mappe im Umschlag?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Mappe ist besser 100%
Büroklammer im Umschlag 0%
Ohne Büroklammer lose im Umschlag 0%

3 Antworten

Mappe ist besser

hm....

das kommt darauf an, ob Du eine Chance in der Firma/im Unternehmen haben möchtest oder eben nicht. Wenn nicht, dann brauchst Du noch nicht einmal etwas schreiben. Ob mit oder ohne Büroklammer ist dann auch egal.......

Denn Deine Bewerbung wird sowieso untergehen, zwischen all den Mappen.

Hast Du gewusst, dass einige Betriebe/Firmen auch eine Vor-Vorauswahl treffen!? Zum Beispiel teilte eine Personalchefin mit, dass sie

1.) alle Mappen zuerst schüttelt. Sobald ein Blatt nur rausfliegt, ist auch die Mappe draußen (denn auch in der Firma sollte nichts verloren gehen). Und dann ist es auch egal, wie "qualifiziert" der Bewerber gewesen. Denn auf eine Bewerbung sollte sich vorbereitet werden. Sich Zeit nehmen, somit auch ordentlich arbeiten.

2.) Auf Eselsohren oder Kaffeeflecken wird geschaut. Gleiche und ähnliche Gründe, wie Punkt 1.

Dann noch einige.... aber hey, Du wärst hier ja sowieso nicht mehr dabei.

Wenn Du Dich allerdings bei einem Unternehmen bewirbst, wo etwas recycelt wird, dann kannst Du doch aus der Mappe etwas ganz anderes herstellen. Kreativität kommt in so manchen Berufen sehr gut an.

Vielleicht bewirbst Du Dich aber auch Online, dann ist natürlich eine Mappe, wie auch die Büroklammer, nutzlos.

Viel Glück! :)

Da eine Bewerbung kein Kartenspiel ist, sollte es sortiert (Deckblatt, Lebenslauf Zeugniskopien (vom neuen zum ältesten) in der Mappe abgeheftet sein. Das Anschreiben wird dazulegt.

Mappe ist besser

sieht aufgeräumter aus und wenn die Unterlagen herunterfallen kommt nichts durcheinander

Was möchtest Du wissen?