Bewerbungsgespräch-lackierte oder unlackierte Fingernägel?

10 Antworten

Wenn die Nägel dezent und sauber lackiert sind und gepflegt aussehen, spricht nichts dagegegen. Es kommt auch ganz darauf an für was du dich bewirbst. Im Gesundheitswesen, würde ich auf Lack komplett verzichten, auch keine French Manicure und mich auch sehr dezent und zurückhaltend schminken. Für einen Job im Büro spielt das keine so große Rolle. Wie gesagt, kommt ganz darauf an für was man sich bewirbt. In der Gastronie kommt es darauf an ob Küche oder Service. Küche kein Lack, im Service kurz geschnitten und maximal Klarlack oder dezenter heller Lack.

Kommt drauf an, wofür du dich beworben hast. Wenn es für einen Bürojob ist, finde ich ganz dezenten Nagellack in Ordnung, also farblosen oder "fleischfarben" ;-) Aber eher würde ich davon abraten. Achte darauf, dass deine Nägel ordentlich gefeilt sind, und dass du keinen Dreck drunter hast :-)

Alles Gute!

ich habe mich in einer catering firma beworben :)

0

Es kommt auf die Stelle an. Wenn es sich um einen Handwerkberuf handelt, in dem man sich auch mal die Hände schmutzig macht, wäre ein auffälliger Lack unangebracht. Sonst ist es reine Geschmacksfrage.

Das kommt drauf an. Wenn du dich als Rezeptionistin o.ä. bewirbst kommt es sicher gut an. Wenn du dich als Bäckerin oder so bewirbst is es eher schlecht, denn in der Lebensmittelindustrie sind lackierte Fingernägel nicht erlaubt.

also ich würde maximal einen klaren lack auftragen

Was möchtest Du wissen?