Kann ich mich trotz schlechter Noten zur Ausbildung bei der Lufthansa als Pilot bewerben?

7 Antworten

Ich glaub ich kann dir da behilflich sein ^^

Ich war vor einigen Monaten auf einer Informationsveranstaltung von Lufthansa auf der es um das Thema "Pilot werden" ging. Natürlich wurde da auch das Bewerbungsverfahren besprochen:

Erstmal muss ich sagen, dass deine Schulnoten bei der Bewerbung nur eine kleine Rolle spielen. Viel wichtiger ist das Bewerbungsschreiben und die Erläuterung deiner Motivation Pilot zu werden.

Es waren auch zwei Piloten auf der Veranstaltung. Einer von ihnen hat Mathematik vor der Oberstufe abgewählt und der andere hat das Matheabitur mit einer 5 bestanden. Und trotzdem arbeiten heute beide bei Lufthansa.

Letztendlich musst du nur eine vernünftige Bewerbung schreiben und die Kriterien erfüllen um eingeladen zu werden ^^

Und noch ein Tipp: bewerbe dich nicht direkt nach der Schule als Pilot, da Lufthansa sehr viel Wert auf Lebenserfahrung setzt :)

LG

LH will bzw. wollte nie Bewerber mit viel Lebenserfahrung. Die Bewerber kommen in der Regel direkt von der Schulbank. Entweder sie bringen die Voraussetzungen mit oder eben nicht. Charakter kann man nicht erlernen. Auch mit Lebenserfahrung nicht. Man hat ihn einfach. Die Bewerber brauchen gute, breitgefächertes Allgemeinwissen. Auch das ist keine Frage von Lebenserfahrung.  

Nachdem die Ausbildung vorerst eh Geschichte ist, ist es eigentlich fast wurscht. Sollte die Ausbildung mal wieder zum Leben erweckt werden, sind eh erst mal die 900 Leute auf der Warteliste dran. 

0

Ja da hast du zum Teil recht. Allerdings beziehen sich die von dir genannten Aspekte eher auf den ersten Teil des Einstellungstests. Im zweien Teil, den ja nur ca. 20% erreichen, wird deine Teamfähigkeit, dein Verhalten in Stresssituationen, deine Konfliktbereitschaft etc. getestet. Da denke ich schon, dass eine gewisse Lebenserfahrung welche z.B. durch eine Ausbildung o.Ä. gewonnen wurde durchaus von Vorteil sein wird, wenn man es denn soweit schafft.

0

Ich werde mich jedenfalls erst nach meinem Studium bewerben, da ich beim Fluglotsen schon aufgrund fehlender Lebensehrfahrung nicht zum Test eingeladen wurde und beim Piloten nicht denselben Fehler machen will.

0

Du kannst zwar probieren dich dort zu bewerben, da sich allerdings auf solche Stelle sehr viele Bewerben sind die Chancen nicht die besten. Wenn du aber das Glück haben solltest (und dafür brauchst du sehr viel Glück mit mittelmäßigen Noten) das sie dich zum Einstellungsverfahren einladen und du dort extrem Gut abschneidest, könntest du das Glück haben genommen zu werden. Ich würde mich aber nicht drauf stützen, da allein schon wegen der Menge an Bewerbern du gute Noten brauchst um zum Einstellungsverfahren eingeladen zu werden. 

Nachdem die Schule dicht ist, brauchst Dich gar nicht mehr bewerben. Sollte es dann mal irgendwann weiter gehen, kommen erst mal die 900 Leute zum Zug, die jetzt auf der Warteliste stehen.

Ernst gemeinte Antwort.

Woher ich das weiß:Beruf – Beruf und Erfahrung

wenn man nicht durchweg einsen mit ein paar zweier hat, kann man sich die bewerbung eigentlich im vorfeld sparen.

So viel ich von den Piloten weiss die ich kenne muss man einfach eine bestandene Matura haben und die Einstellungstest bestehen.

Was möchtest Du wissen?