bewerbung so gut? Juniorverkäuferin

3 Antworten

Kein Komma nach BMW, MSA würde ich ausschreiben (heisst das nicht Mittlerer Schul-Abschluss? Dann muss es "mit dem MSA" heissen). Kein Komma zwischen Arbeiten und sowie, "das Meistern" schreibt man gross, "dass" bei "die Tatsache, dass", dann muss es "machen es für mich so spannend" heissen (weil du vorher verschiedenste Aspekte aufzählst). Zwischen "bereit" und "zuerst" kommt ein Komma.

Vielleicht solltest du deine ganzen positiven Eigenschaften noch anhand von konkreten Beispielen belegen. Es kommt zwar glaubhaft rüber, aber es schadet sicher nie, wenn du etwas genauer bist.

bewegt mich zu einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Verkäufer in Ihrem .... Junior bist du ja dann eh erst, wenn es losgeht. Fundierte Automobilkenntnisse würde ich weiter an den Anfang stellen. Eventuell kannst du auch Guten Tag verwenden so wie hier http://www.designlebenslauf.de/motivationsschreiben-vorlage/ Vielleicht klinngt das frischer? Ist halt Geschmackssache.

Ist ok!!

bewerbung als kassiererin

hi...ich bin neu hier und habe gleich etwas wichtiges...könnt ihr mir mal helfen...wie findet ihr diese bewerbung...

mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot als Kassiererin im ,,Wochenblatt'' gelesen. Ich habe den Beruf der Gartenbaufachwerkerin im Bereich Zierpflanzenbau erlernt. Da ich in diesem Beruf keine Perspektive fand, arbeitete ich in den letzten vier Jahren in der Produktion. Zuletzt war ich bei der Firma Josef Frech in Königsheim beschäftigt wo ich leider auf Grund von Kurzarbeit gekündigt wurde.

Ich möchte mich beruflich verändern und habe mich entschlossen als Kassiererin zu arbeiten. Da mir der Umgang mit Menschen Spaß und ich schon in der Ausbildung die einen kleinen Laden hatte erste Erfahrungen an der Kasse sammelte.

Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie ein offener Umgang mit meinen Kollegen ist für mich selbstverständlich. Außerdem bringe ich eine gute Motivation und Lernbereitschaft mit.

...zur Frage

Hilfe bei Bewerbung als Werkzeugmechaniker!

Hallo , ich brauche eure hilfe habt ihr noch verbesserungstipps oder ideen wie ich diese bewerbung noch verbessern könnte ?

Bewerbung als Werkzeugmacher/Werkzeugmechaniker

Sehr geehrte Frau Merkel,

Als erfolgreiches Unternehmen bilden Sie interessierte und leistungsbereite junge Menschen aus. Ich möchte mich bei Ihnen für das Ausbildungsjahr 2011 zum Werkzeugmechaniker ausbilden lassen, weil ich in diesem Unternehmen die größten Chancen für eine berufliche Zukunft sehe.

An den Beruf des Werkzeugmacher reizt mich besonders: Die Vielfältigkeit und Abwechslung der Aufgaben, aber auch die Verarbeitung mit den verschiedenen Material, bereitet mir, wie ich durch eigene Erfahrung lernte, viel Spaß und sehe ich als Vorteil in diesen Beruf.

Durch meine Praktika verfüge ich über ein hohes Maß an handwerklichem Geschick. Jedoch zähle ich auch durch meine persönlichen Interessen, die Faszination und den Umgang an beziehungsweise mit der Technik zu meinen stärken. Deshalb, bin ich der Überzeugung, dass der Beruf des Werkzeugmechanikers genau das Richtige für mich ist. Motivation, Lernbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein sehe ich als Selbstverständlich.

Gerne bin ich auch bereit, ihnen von meiner Eignung für diesen Beruf, im Rahmen eines freiwilligen Praktikums zu überzeugen.

Über eine Einladung zum einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Bewerbung: Spaß am Umgang mit Menschen?

Hey Leute! :)

Momentan bin ich fleißig am Bewerbungen schreiben (als Gesundheits- und Krankenpflegerin). Allerdings bringt mich ein Teil doch ziemlich ins Stocken und ich hab keine Ahnung, wie ich den gut formulieren kann (gut schreiben war noch nie so meins): "Spaß am Umgang mit Menschen".

Früher hab ich gekellnert, heute arbeite ich (da ich einige... Differenzen mit meinem alten Chef hatte) an einer Tankstelle, beides als Aushilfe. Und ja, besonders wichtig ist mir hierbei das Arbeiten mit Menschen, selbst wenn es nur an der Kasse stehen ist, viele Menschen plaudern gerne in einem kleinen Örtchen wie hier. :) Zudem kommt dann da noch die ehrenamtl. Tätigkeit beim DRK dazu, wo ich als Sani auch viel mit (verletzten) Menschen arbeiten darf, also wieder Menschen.

Aber zurück zur Bewerbung: wie könnte ich das gut formulieren?

"Durch meine Aushilfstätigkeiten und das Engagement bei dem DRK xxx habe ich erkannt, dass mir der Umgang mit Menschen sehr viel Freude bereitet"? Erkannt habe ich das ja auch vorher, also möchte ich das nicht so gerne da so reinschreiben... "Der Umgang mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude, was besonders bei meinen Aushilfstätigkeiten und dem Engagement beim DRK xxx wichtig ist"... Klingt irgendwie auch doof...

Ich hoffe also, dass ihr mir ein wenig auf die Sprünge helfen könntet und den langen Text verzeihen könnt!

LG, Ley

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?