Bewegungsmelder verdrahtet: was habe ich falsch gemacht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der Bewegungsmelder an sich ist ein schutzisoliertes gerät. und da der BM an sich keinen schutzleiter braucht. wohl aber 3 adern für den Betrieb, MUSS hier die grün gelbe Ader bei deinem Aufba als Neutralleiter oder schaltader missbraucht werden.

den Schutzleiter als Neutralleiter missbrauchen, das kann man im notfall machen. hier allerdings nicht, da die ganze mimik ja der beschreibung nach an einem schukostecker sitzt und demnach niemals sichergestellt ist, dass phase auch phase und null auch null ist, dementsprechend besteht immer die möglichkeit, dass der grüngelbe draht 230 volt führt, und das darf auf garkeinen fall so sein!

grundlegend ist der BM hier falsch angeschlossen. richtig wäre es vom BM zur abzweigdose eine Leitung mit mindestens 3 adern zu verlegen, von denen keine ein schutzleiter ist. hat die leitung einen, also 4 adern oder mehr, dann muss er in der abzweigdose natürlich angechlossen sein, und wenn der BM eine schutzleiter klemme hat, natürlich auch auf dieser aufgelegt, auch wenn das gerät schutzisoliert ist...

in deinem konkreten fall würde ich dir dazu raten, eine 3adrige leitung in den BM als stromversorgung hinein zu verlegen, und eine weitere 3adrige wieder heraus, und zur Leuchte...

die neutralleiter kommen gemeinsam nach N, die Phase vom kommenden Kabel an den Eingang des BM und die Phase zur Leuchte an den Ausgang vom BM. die beiden schutzleiter werden an der Klemme für den Schutzleiter im gehäuse des BM verklemmt. ist in der tat im gehäuse keine klemme hierfür vorhaden, muss mit einer seperaten zusätzlichen Klemme im Gehäuse des BM die verbindung sicher hergestellt werden...

lg, Anna

Weshalb hast Du den Schutzleiter des BM mit der Phase der LAmpe verbunden? Der Schutzleiter des BM ist eigentlich nur die Verbindung des Schutzleiters vom Netz mit dem der LAmpe, da i.d.R. ein BM ein schutzisoliertes Gehäuse hat und das ganze Ding ohne zusätzliche Anschlußdose eingebaut wird. Vom Netz kommend werden L,N und SL an die entspr. Klemmen angeschlossen, die Kabel zur LAmpe an N1, L1, SL. HAst Du zur Probe mal den Stecker in der Steckdose gedreht? Evtl. sind sonst N und L vertauscht. NEbenbei, eine feste Installation darf nicht über einen Stecker angeschlossen werden.

soweit hast alles richtig gemacht,was mich stört du schreibst zuletzt den schutzleiter des BM mit Phase der lampe was auf keinen fall richtig ist

Was möchtest Du wissen?