Besteht die Gefahr die Stromleitung zu durchbohren?

4 Antworten

in der küche könnte es knapp werden. im wohnzimmer müsste es so gehen, wenn unter dem karton am unteren bildschrimrand nicht zufällig eine steckdose versteckt ist.

lg, Anna

In der Küche soll nicht gebohrt werden, hier habe ich nur die Punkte eingezeichnet, weil ich auf der anderen Seite der Wand die Wandhalterung montiere und nicht weiß wie tief die Kabel in der Wand liegen. Ich bohre 5-6cm tief. Und nein in meinem Zimmer versteckt sicht dort keine Steckdose mehr.

0
@ochneei

ach jetzt habe ich das verstanden....

ich kann dich beruhigen. elektriker sind faul. es wird also niemand das kabel tief in der wand verbuddeln. die dosen selbst sitzen auch nur etwa 4 cm tief in der wand.

gehen wir also mal davon aus, die wand ist 14 bis 18 cm dick. dann kannst du ruhigen gewissens 8 bis 12 cm tief in die wand bohren...

lg, Anna

1

Da wo ich die 6 Punkte eingezeichnet habe müssten in etwa die Löcher der Wandhalterung sein. Wobei ich die roten Löcher, also bei der Küche vielleicht 5 cm zu hoch eingezeichnet habe

 - (Elektronik, Kabel, bohren)  - (Elektronik, Kabel, bohren)

Wenn damals antständig gearbeitet worden ist verlaufen die Leitungen unter der Decke oder knapp über dem Boden und an den Wänden jeweils mit einem Abstand von etwa 30cm (30cm unter der Decke, 30cm überm Boden,...) und die Stiche gehen ausschließlich senkrecht von oben nach unten/von unten nach oben.

In den oben genannten Zonen würde ich bohren um jeden Preis vermeiden!

Ja, das weiß ich ja und knapp überm Boden und unter der Decke will ich ja auch nicht bohren. Die Frage ist ja eher ob die waagerechte Zone auf mittlere Küche angegriffen werden könnte oder ob ich mit 5-6cm noch garnicht tief genug von der anderen Seite eindringe.

0

Was möchtest Du wissen?