Meine beste Freundin ist gestorben. Wie soll ich damit umgehen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder braucht seine Zeit ich habe es jetzt noch nicht alles gecheclt Menge auch an einer. Persone die schon lange Tod ist hänge daran seit 10 Jahren aber Wenn es nicht geht Therapie hilft entspannen

Such dir jemanden mit dem du darüber reden kannst das hilft immer gut . Ausserdem brauchen solche Vorfälle immer Zeit bis sie überstanden sind und man nicht mehr so viel darüber nachdenkt. Falls alles nicht hilft wende dich an die telefonseelsorge ( 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 ) Da kannst du 24 stunden jemanden errreichen und bekommst profesionelle , annonyme beratung .

wenn du mit niemandem reden kannst, über das, was dich so sehr belastet, dann kannst du dir im www. ein trauerforum suchen. dort hast du die möglichkeit, mit menschen zu kommunizieren, denen es genauso geht wie dir.

Meine beste freundin ist ToT sie hat sich selber mit ihren 15 jahren erhängt ich brauche hilfe

meine freundin ist gestorben die hat sich selber umgebracht und ich weis nicht wie ich damit umgehen soll ich bin doch erst 13 ich verstehe das leben nicht mehr außerdem sagen andere freunde von ihr dass ich gar keine freundin war

I AM SOOOOOO UNHAPPY

...zur Frage

Weiß nicht mehr weiter! Meine beste Freundin ist gestorben

Hallo , seit 2 Wochen ist meine beste Freundin gestorben an Krebs und irgendwie komme ich immer noch nicht klar damit. Damit meine ich , ich kann an nichts anderes mehr denken :( Sie fehlt mir wirklich sehr :( :'(

Weiß jemand was ich tun kann ??

LG Rory

...zur Frage

Meine beste Freundin liebt meinen Schwarm.

Ich hab liebe ihn schon seit 2 Jahren, sie und er wissen das. Doch sie kam letzdens an und meinte das sie ihn auch liebt. Seit dem herrscht funktille zwischen uns. Ich will das aber nicht & wie soll ich damit umgehen? :(

...zur Frage

Ich weine seit neustem, wenn Menschen in Filmen sterben

Seit kurzem fange ich immer richtig an zu weinen, wenn Leute in Filmen sterben, und andere dann traurig sind. Und zwar weine ich nicht hauptsächlich darum, weil mir die Menschen so leid tun, sondern weil ich an meine Oma denken muss. Sie ist vor ca. einem Jahr gestorben, und ich habe sie gefunden.

Vorhin ist in einer Serie z.B. jemand ertrunken, und ich habe wieder ohne Ende um meine Oma geweint. Aber warum verbinde ich jeden Tod mit meiner Oma? Sie ist ja nicht ertrunken. Manchmal weine ich auch um sie, wenn ich nur jemanden anders weinen höre. Das ist doch nicht mehr normal, dass ich jeden Tod mit ihr verbinde und alle paar Tage wegen einem blöden Film um sie weine, oder? Was kann ich tun, um nicht alles mit ihr zu verbinden?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?