Beste Freundin erzählt ich wurde Vergewaltigt, was kann ich nur machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob Vergewaltigung oder nicht, da ist einiges schief gelaufen.

  1. Man erzählt doch nicht überall herum, dass die beste Freundin vergewaltigt wurde
  2. Deine Freundin kann gar nicht wissen, was passiert ist. Sie war nicht dabei.
  3. Dein Freund sollte zu dir halten und dir glauben.
  4. Auch wenn du nicht vergewaltigt worden wärest, hätte man dir raten können / sollen, den Überfall zu melden. Du hast immerhin eine Gehirnerschütterung davon getragen.

Den Beziehungskrams habe ich nicht verstanden. Weiß nicht, ob das wichtig für mein Verständnis der Problematik ist.

Es ist möglich, dass du traumatisiert bist und dich deswegen nicht daran erinnern kannst, vergewaltigt worden zu sein. Das könntest du bei einem Therapeuten untersuchen lassen.

Nichtsdestotrotz bleiben meine Bedenken bezüglich 1-4 bestehen.

Dann komm doch dieser ehemaligen Freundin einfach zuvor.

Wenn es dir jetzt besser geht, dann wirst du dich wohl aufraffen können. Solche Leute muss man damit konfrontieren. Also treff dich mit ihnen und erkläre ihnen, dass du überfallen wurdest, dir jemand an die Wäsche wollte, es aber NIE dazu gekommen ist! Und sag dieser Tussi, dass sie damit aufhören soll.

Dann sollte man doch alles klären können....

BTW: was ist sie überhaupt für eine Freundin? Wenn sie glaubt, dass du vergewaltigt wurdest, warum gab es dann nie einen Besuch bei der Polizei/ Arzt etc.? Hat sie sich darüber mal Gedanken gemacht? So ein Schwachsinn...


Wie wäre es mal mit ihr zu reden und ihr die Verbreitung dieser sehr persönlichen Dinge zu verbieten.

ehrlich gesagt kann ich die geschichte nicht wirklich glauben... überfall mit angeblicher vergewaltigung das ist nichts was man mal eben mit 2 tage im bett kuriert. da erstattet man anzeige (mein mann hätte sofort die polizei gerufen und nicht eine freundin an mein bett geschickt) da ist das gerede einer angeblichen freundin peanuts!!

Was möchtest Du wissen?