Beschneidung bei 11jährigen genauer Ablauf was passiert genau?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Deine Frage hat schon wieder die allgemeine Diskussion ausgelöst, warum und wieso und das macht man nicht, usw. Du wirst einen Grund haben, warum der Junior beschnitten werden soll, und die Frage lautet einfach, was läuft ab und wie lange tut es weh - nicht mehr. Ich hoffe, in der Kürze hier Deine Frage beantworten zu können.

Zum Ablauf: Üblicherweise wird eine Beschneidung ambulant in einer Klinik oder in einer Praxis gemacht. Die Beschneidung selbst dauert etwa 40 - 60 Minuten. Danach, abhängig von der Art der Schmerzausschaltung (Narkose oder lokale Betäubung) muss er noch eine gewisse Zeit beobachtet werden. Manchmal darf der Patient nach lokaler Betäubung gleich nach Hause. Bei Narkose kann es einige Stunden dauern, bis man ihn springen lässt.

Vielleicht schon vor dem Weg dahin, kann der Arzt anordnen, ein Beruhigungsmittel als Tablette zu geben. Sonst passiert das gleich nach der Ankunft (wenn für nötig gehalten).

Bei Narkose: Der Patient zieht sich aus und bekommt ein Krankenhaushemd. Danach kommt er auf eine fahrbare Liege, mit der er in den OP-Raum gefahren wird. Dort wird er auf den Tisch umgebettet. Der Narkosearzt legt eine Venenzugang und legt die Elektroden zur Überwachung an. Nachdem das Narkosemittel gespritzt ist, bekommt er vom Rest nichts mehr mit. Der läuft auch ab, wie bei lokaler Betäubung.

Bei lokaler Betäubung: Vorbereitung kann sein wie oben, manche Ärzte sehen das nicht so streng und lassen die Bekleidung an, nur untenrum muss natürlich alles ausgezogen werden, dann liegt der Patient auf dem Tisch oder im Stuhl, den man vom Frauenarzt kennt. Rasur dürfte sich in dem Alter noch erübrigen. Optional wird zuerst ein lokales Betäubungsmittel um die Wurzel des Glieds gesprüht, wo später die Injektionen zur Betäubung gemacht werden. Das lässt man einige Minuten einwirken. Dann wird die Fläche von fast bis zu den Knien bis zum Bauchnabel mit einem Desinfektionsmittel eingepinselt, anschließend wird das Betäubungsmittel (meist in 2 Injektionen beidseitig) an der Wurzel des Glieds gespritzt. Gegebenenfalls gibt es eine weitere Dosis im Bereich des Bändchens. Nach Prüfung der Wirksamkeit der Betäubung geht es zur Sache. Dabei können verschiedene Klemmen verwendet werden oder auch freihand geschnitten werden. Bei der medizinischen Beschneidung wird meist die innere Vorhaut bis auf einen wenige Millimeter langen Rest an der Eichelfurche entfernt, die äußere Vorhaut ebenfalls bis dorthin abgetragen. Gegebenenfalls wird auch das Bändchen durchtrennt. Vor der Naht muss eine sorgfältige (!) Blutstillung erfolgen, das Frenulum wird dann längs vernäht und die beiden Vorhautteile sorgfältig aneinander genäht. Nach der OP sieht man von außen nur noch die Nähte aber keine Wundfläche. Ein nicht zu fester Verband wird angelegt, der so einen Tag lang liegen bleibt. Falls der Verband die Harnröhre bedeckt, darf bedenkenlos auch durch den Verband die Blase entleert werden. Wenn das alles sorgfältig gemacht wurde, wird wenig oder kein Blut im Verband sein und er wird nicht ankleben. Nach dem Anlegen des Verbands darf der junge Mann aufstehen, sich anziehen und ins Wartezimmer gehen. Meist wartet man, bis er einmal die Blase entleeren konnte, um sicher zu sein, dass Schwellungen nicht die Harnröhre blockieren. Begleitende Eltern bekommen jetzt noch eine Telefonnummer für den Fall, dass irgendwas Außergewöhnliches passiert und ein paar Schmerztabletten, falls es weh tut. Am nächsten Tag geht er zur Kontrolle. Ab da darf der Junior schon wieder duschen, aber nicht baden. Zwei, drei Tage kann das noch Ziepen, aber nicht arg. Nach einer Woche sind die Wunden geschlossen. Meist werden selbst auflösende Fäden verwendet. Oft ziehen Ärzte die nach 10 Tagen trotzdem raus. Etwa ab dem Zeitpunkte wird er dann schon versuchen, selbst Hand anzulegen. Er spürt wenn es weh tut. Da sind dann erstmal noch die Grenzen. Nach 14 Tagen sollte alles vergessen sein.

Solange die Fäden drin sind, ist Sport nicht empfehlenswert.

Kommentar von Diddy57
08.08.2011, 18:32

...man könnte meinen du machst den ganzen Tag nichts anders.Sehr guter Bericht,von mir ein DH!

0

Wer würde seinem Kind so was, denn antun wenn es nicht absolut notwendig wäre. Viele Ärzte sagen zwar, es sei die einzige Option, auch wenn das nicht stimmt. Lies das hier und ich hoffe du bedenkst die Entscheidung noch mal, da es bei einer Phimose noch 'zich' andere Behandlungsmethoden gibt:

http://www.intaktiv-online.de/view-details/pdf-dateien-mit-allgemeinen-informationen-deutsch/29-1000-mal-beruehrt.html

PS: Und nur damit du es weißt. Ein 11-jähriges Kind hat seinen Vater vor einigen Jahren verklagt, weil es beschnitten wurde. Das Kind bekam recht und der Vater musste 10.000 € Entschädigung leisten. Nur weil, es kein Gesetz dagegen gibt, heißt es nicht, dass es legal ist. Immerhin gibt es auch kein Gesetz dagegen, sein Kind tätowieren zu lassen und trotzdem ist es nicht erlaubt.

Kommentar von Cyberfx
08.08.2011, 08:18

PPS: Ich habe übrigens gelesen, dass in den USA jedes Jahr um die 100 Säuglinge bei den Komplikationen dieses Eingriffes sterben. Z.B. auf Grund überdurchschnittlichen Blutverlustes, weil eine Ader nicht da war, wo man es erwartet hat oder so.

Vielleicht interessiert dich ja der Fall hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/David_Reimer

Das ist natürlich nicht die Regel, kann aber defacto passieren...

0

Den genauen Ablauf kann ich dir nicht erklären. Aus eigener Erfahrung weiss ich aber, dass der Heilprozess einige Tage, bis ca. 1 Woche dauert. Gerade das Urinieren wird ihm sehr sehr schwer fallen. Also da besser nicht drängen.

Hallo,warum soll er denn überhaupt beschnitten werden,das ist doch totaler Blödsinn.Es sei denn es ist medizinisch notwendig.

Hallo, unser Sohn wurde mit 12 beschnitten. Der Heilungsprozess dauert bei Kindern ca. 2 Wochen, Schmerzen haben sie nur so ca. 1 - 2 Tage. Lass ihn so beschneiden, dass die Eichel immer ganz frei liegt und lass das Bändchen mit wegmachen, unser Sohn ist heute 15 und zufrieden damit.

soweit ich weiß ist das illegal, gefährlich und kann auch zum tod führen, also am besten rede mit ihm und seinen eltern und rate sie davon ab, dadurch kannst du ihm das leben retten, also zögere nicht, das ist doch dein sohn, hier erfährst du mehr über beschneidungen: http://de.wikipedia.org/wiki/BeschneidungweiblicherGenitalien

aber soviel ich weiß, wird das doch nur bei weiblichen gemacht?

das ist illegal volkomen sinlos und gefärlich und ich hasse jeden abgrund tief der einem armen kind so was antut was du ja offenbar vorhast ich hoffe nur die deutsche justiz kennt gf ich hoffe in der hööle ist noch ein zimmer für dich frei

Warum fragst Du das nicht lieber einen Arzt?

Beschneiden is doch beschissen...wie soll er denn dann.....?

Kommentar von froschmoerder
08.08.2011, 19:35

mit gleitgel beschneiden ist gesund!

0

du willst dein Kind beschneiden lassen, weil es DIR gefällt?

es gehört dir weggenommen !!

Ich Glaube der Support sollte mal das Jugendamt verständigen.

Kommentar von froschmoerder
08.08.2011, 19:33

chill mal beschnitten ist gesünder

0

Also Fakt ist es werden 2 qualvolle Wochen.

Kommentar von Fabian2oo
08.08.2011, 01:20

Ok, danke für die antwort

0

wozu macht man es überhaupt, damit er später nicht so dolle macht wenn er selber hand anlegt oder wie

Was möchtest Du wissen?