Bereuen

14 Antworten

Keine der beiden zur Wahl stehenden Möglichkeiten ist allgemein schlimmer, weil es auf die Umstände ankommt.

Wichtig ist, ob und in welchem Ausmaß das Tun oder Unterlassen wiedergutgemacht bzw. nachgeholt werden kann oder nicht. Etwas in Gesprächen nicht mehr mitgeteilt zu haben oder irgendetwas zusammen unternommen zu haben (es ist jetzt zu spät und die Gelegenheit versäumt), kann ein schmerzhaftes Gefühl auslösen. Wer sich aufgrund einer Handlung die Schuld am Tod eines Menschen gibt, kann dies aber auch als das Gewissen peinigende Qual empfinden.

Zu berücksichtigen ist, wie schlimm die Handlung (auch eine Entscheidung für ein Nichttun ist in gewissem Sinn eine Handlung) mit ihren Folgen ist.

Allgemein ist in der ethischen Beurteilung Reue über etwas Schlechtes/einen Fehler besser als keine Reue.

Es kommt aufs selbe hinaus und ist eigentlich dasselbe: Da man nicht im eigentlichen Sinne nichts tun kann, bereut man, wenn man bereut, etwas nicht getan zu haben, automatisch, etwas anderes stattdessen getan zu haben. Damit bereut man in beiden Fällen eine Tat.

Bereuen ist etwas aus der Vergangenheit zu bereuen, nicht wahr? Sich damit zu beschäftigen ist verlorene Energie oder Zeit! Wenn das auch nur als Gedanke gemeint ist, so ist es doch etwas aus der Praxis des täglichen Lebens, oder nicht? Jedenfalls ist das kein positives denken, was für uns Menschen von Vorteil ist. Liebe Grüße Bherka

schokolade wieder flüssig machen....wie?

ich hab schokolade geschmolzen.. sie war dann schön glatt und flüssig.. aber ein bisschen zu dickflüssig. jetzt hab ich milch dazu getan und dann ist die schokolade total verklumpt. wie kann ich sie jetzt wieder flüssig & glatt machen? nur durch erhitzen geht es nicht -.-

...zur Frage

Ist das Verb "bereuen" auch ein reflexive Verb?

Hallo liebe Mitglieder, ich lerne momentan über die reflexive Verben und frage mich, ob das Verb "bereuen" auch ein reflexives Verb ist und falls NEIN, dann was für eine Wortform ist das? Daher benutzt man oft das Wort "sich bereuen" z.B. " Ich werde mich bereuen, wenn ich nicht die Prüfung schaffe." Jedoch habe ich nirgendwo, wikitionary, duden etc., die Information gefunden, welche das Verb "bereuen" als ein reflexives Verb bezeichnet.

Grüße.

...zur Frage

Schule geschwänzt, welche Konzequenzen?

Heute war in der Schule meine Bio-Vorprüfung, nach der Vorprüfung,  waren eigentlich noch zwei Schulstunden Mathe vorgesehen, jedoch entschieden sich meine Freunde und ich, diese ausfallen zu lassen. Was wir auch getan haben, im Nachhinein bereuen wir es nun und was kommen eigentlich jetzt nun für Konsequenzen? :D

...zur Frage

Kleine pickelartige Beulen an der Grenze zwischen Intimbereich und Oberschenkel. Was könnte das sein?

Ich habe seit heute zwei kleine Beulen im Intimbereich. Hatte schonmal eine an der selben Stelle, aber als ich versucht habe es auszudrücken hat es höllisch weg getan. Ist aber irgendwann verschwunden. Was könnte es sein? Und zu welchem Arzt sollte ich mich wenn überhaupt wenden?

...zur Frage

Warum werden kleinere Kinder immer respektloser?

Jedes Jahr wird es schlimmer, warum sind kleine kinder nur so respektlos? Auch wenn man ihnen garnichts getan hat?

...zur Frage

Wird karies in 1,5 monaten viel schlimmer?

Ich habe erst am 10. Juli einen zahnarzttermin, bin mir aber an einer gewissen stelle ziemlich sicher dass ich karies habe. Vor zwei monaten hat es erstmals beim zahnseide durchfädeln (im zwischenraum) weh getan. Später hats auch bei heissen und kalten sachen im mund weh getan und jetzt tuts bei zungenberührung weh. Kann ich bis zu dem späten termin warten oder wird das viel schlimmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?