Bei Konfirmation 10% des Geldes abgeben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Zwang besteht nicht. Weder gesetzlich noch steht das in irgendwelchen Kirchenstatuten der evangelischen Kirche.

Zu meiner Zeit damals (über 20 Jahre her) war dies auch nicht üblich. Da behielt man das Geld das man von sonstwem geschenkt bekam. Selbst bei meinen Neffen und Nichten (die etwas älter sind als du) musste niemand auch nur 1 Prozent vom Konfirmationsgeld abgeben.

Besprich das mal mit deinen Eltern nochmal, nicht das der Pastor - wenn man sich im Vorfeld quer stellt - die Konfirmation verweigert. Obwohl, wenn dir (nur wegen der Weigerung die 10 Prozent "freiwillig" abzugeben) die Konfirmation seitens des Pastors verweigert werden würde... dann würd ich auf die  Konfirmation pfeifen. Ich bin mir sicher das das deine Eltern genauso sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nrin, das musst du nicht! Kirchen erhalten Kirchensteuern vom Einkommen aller Bürger, die in der Kirche sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Spenden an die Kirche sind wie alle Spenden freiwillig. Du mußt also nichts abgeben.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das steht so in der bibel, was habt ihr denn gelernt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?