Behandlung von Eiche Arbeitsplatte Rohholz (IKEA)?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach der Montage muss eine Grundreinigung mit Seifenwasser und einem weichen Küchenschwamm erfolgen. Hartnäckige Flecken können mit einem Schleifschwamm (P180) oder Schleifpapier ( P240) beseitigt werden. Danach muss die Arbeitsplatte gründlich eingeölt werden. Ich empfehle meinen Kunden zur Erst- und Erhaltungsbehandlung ein angewärmtes Olivenöl. Dies ist Farbneutral und macht die Arbeitsplatte absolut wasserabweisend. Je nach Beanspruchung muss die Massivholzarbeitsplatte in gewissen Zeitabständen nachgeölt werden. Spätestens, wenn Wasser nicht mehr perlend auf der Oberfläche stehen bleibt, ist eine Nachbehandlung nötig. Vorher muss die Platte wie oben beschrieben gründlich gereinigt werden. Feuchtigkeit an den Stoßfugen muss absolut vermieden werden. Wasserkocher und Kaffeemaschinen sollten immer auf einem Untersetzer stehen. Auf feuchte Stellen sollten keine Blechdosen abgestellt werden, da dies zu einer Randausbildung führen kann. Ich wünsche dir viel Freude an deiner neuen Arbeitsplatte. Viele Grüße

Vielen Dank für den Stern. Liebe Grüße

0

Hallo Nolti, ich habe bei der Kombination Olivenöl und Eiche die erfahrung gemacht das es nicht aushärtet und ständig aus den Poren quillt. Außerdem hat die Oberfläche immer diesen Öl-effekt und fettet alles an...

Ich würde ehr zu einem aushärtendem Leinöl greifen. mit dem habe ich den Küchentisch behandelt. Es gibt ne matte offenporige oberfläche, ist schmutz und wasserabweisend und trocken--> fettet nicht nach.

in diesem sinne Beste Grüße

0

Wie gehe ich weiter vor - Ikea Reklamation Arbeitsplatten?

Hallo, ich habe eine Frage zur Reklamation/Gewährleistung von Küchenarbeitsplatten bei Ikea:

Ich habe Anfang Juli zwei Arbeitsplatten von Ikea geliefert bekommen. Eine Möllekula (Eixhe) Platteine Rimforsa Kücheninsel (Bambus). Ich habe bei beiden Platten die Installationsanleitung und Pflegehinweise gelesen, bei keiner der beiden Platten würde mir irgendeine Art von notwendiger Behandlung vor Nutzung beschrieben. Es heißt nur und das auch nur bei der Möllekula, dass man sie von Zeit zu Zeit Ölen soll (keine genaueren Angaben). Die Bambusplatte der Kücheninsel habe ich dann trotzdem geölt,da das Bambus sehr trocken war. Nun habe ich auf beiden Platten bereits Flecke durch Speiseöle und Wasser. Ich benutze sie seit gerade mal 2 Monaten.

Ich habe daraufhin gelesen, dass Arbeitsplatten bei Ikea eine Garantie von 25 Jahren haben bei einer normalen Haushaltsbenutzung. Speiseölreste und Wasser zahlen bei Küchenarbeitsplatten mit Sicherheit dazu. Oder?

Ich habe bei Ikea Wien Reklamation angemeldet, der erste Kontakt im Laden versicherte mir auch noch, dass es sich um einen Reklamationsgrund handle. Allerdings musste ich den Vorgang an die Küchenabteilung mailen mit Bildern. Daraufhin erhielt ich eine Email, die besagte, dass man Flecken mit Seifenlauge (bereits probiert) oder Schleifpapier entfernen kann. 

Ich werde aber nicht einfach an den Platten rumschleifen, da ich mir sehr gut vorstellen kann, das mir die Reklamation dann genau deshalb versagt wird.

Ich war daraufhin wieder im Ikea Markt. Mir wurde wiederholt versichert,dass meine Beanstandungen gerade nach der kurzen Zeit sicher zur Reklamation berechtigen. Es wurde sogar vermerkt, dass ein Austausch der Platten erfolgen soll. Es würde sich diesbezüglich jemand bei mir melden. Dies geschah auf meiner Mailbox. Endergebnis bisher: die Reklamation wird nicht anerkannt, da es ja nicht Ikeas Schild ist, das Speiseöl mit der Arbeitsplatte in Berührung kam.

Nun meine Frage: wie gehe ich am besten weiter vorgehen, da ich mit dieser Aussage nicht einverstanden bin. Denn eine neue Arbeitsplatte im Küchenbereich sollte dies aushalten können. Ich sehe den Fehler nicht bei mir, da nirgends auf derartige Gefahren hingewiesen wurde. 

Haben Sie vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?