beeinträchtigt eine Sterilisation bzw Kastration das Wachstum meiner main coon kätzin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

unter umständen, ja. früh kastrierte katzen werden zumeist etwas größer als spät kastrierte.

hat was mit dem zusammenspiel des schließens der wachstumsfugen und sexualhomonen zu tun. anders gesagt: kastraten hören nicht hormonbedingt etwas vorzeitig auf zu wachsen.

wir sprechen von größenordnung nem halben zentimeter. fällt nicht auf

vor allem bei weiblichen katzen verhindert eine frühe kastration eine frühe trächtigkeit, und als teenager kinder versorgen zu müssen, hemmt die eigene körperliche entwicklung. die ressourcen sind nicht unbegrenzt, und eine junge mutter muss sie in ihre eigenen kinder statt ihr wachstum investieren.

dazu ist potenz stress. und stress kann ein hemmender faktor in der entwicklung sein, angefangen damit, dass gestresste katzen evtl schlecht fressen.

sie wird nicht aufgrund der kastration klein bleiben, falls du das erwartest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katzen wurden mit 7 Monaten kastriert, aber keine war wachstumsgestört, im Gegenteil sie haben sich alle prächtig entwickelt und meine Kater, bis auf einen, haben sich zu wahren Riesen ausgewachsen.

Auch meine Strassenkatzenbabies wurden in dem Alter kastriert, allerdings sind sie klein geblieben. Das liegt nicht an der Kastra, sondern die Mutter hat ihre Babies bereits im zarten Alter von 7 Monaten bekommen und hatte zu wenig Milch für ihre Babies. Das meinte auch mein Tierarzt, denn trotz Katzenaufzuchtmilch werden die Katzen eher klein bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein zumindest beeinflusst es das Wachstum nicht negativ.

Dadurch das der hormonell bedingte Stress für den Körper nicht mehr gegeben ist kann der Körper mehr Energie in das Wachstum stecken. Kastraten machen nach der Kastration meistens einen richtigen Wachstums Schub.

Meine maine coon. Ist in den 4 Wochen nach der Kastration vom körperlichen her sehr erwachsen geworden. Vorher sah sie noch richtig nach Baby aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein. Es beeinträchtigt das Wachtum nicht, aber beeinflusst es.

Meine Maine Coon war immer sehr klein und mickrig. Als sie dann das erste mal rollig wurde hat das wohl so viel Energie in Anspruch genommen, das sie weiter abgebaut hat. Durch die folgende Kastration hat sich ihr kompletter Hormonhaushalt beruhigt und der Körper hattet wieder "Energie" zum Wachsen. Seitdem hat sie ihr Gewicht fast verdoppelt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja meistens verändert sich der Körper total. Ist aber total unterschiedlich. ..
Meine Katze hab ich mit 3 Jahren kastrieren lassen und bis dahin hatte sie nen totales Welpengesicht... seit dem ist das vorbei..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
10.06.2016, 12:56

das kenne ich von meinen katzen auch so, mit 2 bis 3 jahren ist das gesicht fertig entwickelt. auch bei frühkastraten.

1

Was möchtest Du wissen?