Bbs 10 wiederholen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darf ich mal GANZ blöd Fragen: Was ist denn bei uns an der BBS die 10. Klasse? HBF1? Oder gibt's tatsächlich BBSen, an denen man "die 10. Klasse" einzeln machen kann?

Woher ich das weiß:Beruf – BBS-Lehrer (Elektrotechnik) in Rheinland-Pfalz

Bei uns heißt des BF2. (mittlere Reife)

Einmal die BF1 (quasi die neunte). In der BF1 musst du dann die Zugangsvoraussetzungen für die BF2 erlangen.

1
@Penisssssssss

Vielen Dank für die Aufklärung. Wir haben bei uns an der Schule nur "Berufsschule aufwärts", und bei den gefühlt 100 Bildungsgängen die es gibt, kommt man auch als Lehrer leicht durcheinander :-)

Eine Antwort kann ich dir entsprechend auch leider nicht geben, aber irgendwo in der Schulordnung für BBSn steht das vermutlich drin:

http://landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/rwv/page/bsrlpprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-BBiSchulORPrahmen&doc.part=X

1
@DpB11

War schon vorhin drauf. Leider zu unübersichtlich.

1
@Penisssssssss

Das stimmt, ich brauch auch trotz Suchfunktion immer mindestens 15 Minuten, bis ich da was finde. Es ist aber leider DIE maßgebliche Verordnung für alles, was mit BBSn zu tun hat.

Kannst Dich auch mal an die Beratungslehrer wenden. Normal sollte jede BBS einen Ansprechpartner haben, der für Schullaufbahnberatung zuständig ist.

Und nur nebenbei: Wenn Deine BF auch nur annähernd so ist wie die, die ich an anderen Schulen kennenlernen durfte: Glückwunsch, dass Du Dich da zwei Jahre durchgebissen hast.

1

Danke danke.

Mal eine andere Frage: Wie ist denn die Gewichtung der Noten. Also welche Note ist die einreichungsnote die mit der Prüfungsnote zusammenverrechnet wird? Ist des die Halbjahresnote im Zeugnis? Also bei uns zählt die Prüfung 3 Fach. Aber ich weiß nicht wie stark die einreichungsnote zählt

0
@Penisssssssss

Sorry, keine Ahnung. Wie geschrieben, ich bin nicht in der BS eingesetzt, wir haben die nichtmal an der Schule.

Wenn ich raten müsste, würde ich ich auf die letzte Zeugnisnote vor der Prüfung tippen.

1
@Penisssssssss

Es gibt keine ;-) Die Gesellenprüfung der Berufsschüler hat mit dem Schulzeugnis nichts zu tun. Das einzige, was bei uns gewichtet wird, sind die einzelnen Lernfelder, die dann zu einer Gesamtnote verrechnet werden. Das geht nach Anteil der Lernfelder am Stundenplan. Weiß ich aber nicht auswendig. Bei 12 Lernfeldern über 3 1/2 Jahre ist das "etwas" viel zu rechnen ;-)

1

Guten Abend,

Eine 100% Regelung gibt es dazu nicht, denn wenn du das Schuljahr nicht freiwillig wiederholen möchtest, wofür du lediglich rechtzeitig die Schulleitung kontaktieren müsstest, wird darüber beinahe unabhängig von deinen Noten entschieden. Im Schnitt sagt man allerdings, dass ein Schüler, welcher einen Durchschnitt von unter 4,4 hat, sitzenbleibt.

Im Regelfall entscheiden Lehrer in einer Klassenkonferenz mit all deinen anderen Lehrern, ob du die Klasse wiederholen musst oder eben nicht. Faktoren, die da eine Rolle spielen sind unter anderem die persönliche Einschätzung deiner Lehrer über deine Noten im nächsten Schuljahr, dein Sozialverhalten und die Noten im jetzigen Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich würde gerne das Schuljahr freiwillig wiederholen. Jedoch hat der stellvertretende Rektor gesagt das sowas nicht ginge und man sich somit absichtlich verschlechtern müsse.

0
@Penisssssssss

Das ist mir tatsächlich neu und habe ich auch so noch nie gehört. Insofern du nicht bereits das zweite Mal wiederholen möchtest, ist dies meines Erachtens auch unzulässig.

Laut der übergreifenden Schulordnung deines Bundeslandes und dessen §67:

Die freiwillige Wiederholung einer Klassenstufe am Ende des Schuljahres ist in der Sekundarstufe I einmal zulässig; in Ausnahmefällen können Schülerinnen und Schüler ein zweites Mal freiwillig eine Klassenstufe wiederholen. Über die Wiederholung entscheidet die Klassenkonferenz auf Antrag oder mit Einverständnis der Eltern auf der Grundlage einer pädagogischen Beurteilung

0

Das ist schon krass. Bei uns hat letztens ein ehemaliger Berufsschüler per Klage seinen vor über 10 Jahren nicht erhaltenen Qual.Sek1-Abschluss erhalten, weil damals die BU-Note hinter dem Komma falsch berechnet wurde (wohlgemerkt: Er hatte absolut Recht!). Da hat das Gericht der pädagogische Spielraum nicht interessiert. Und in der BF ist der praktisch gleiche Abschluss "Verhandlungssache"... Die Wirren des Schulrechts überraschen mich auch nach über 10 Jahren immer wieder auf's neue.

1
@DpB11

Mal eine andere Frage: Wie ist denn die Gewichtung der Noten. Also welche Note ist die einreichungsnote die mit der Prüfungsnote zusammenverrechnet wird? Ist des die Halbjahresnote im Zeugnis? Also bei uns zählt die Prüfung 3 Fach. Aber ich weiß nicht wie stark die einreichungsnote zählt

0

Was möchtest Du wissen?