Baumfällen - was muss man beachten als Laie?

7 Antworten

Lass bloß die Finger davon, wenn Du keine oder zu geringe Ahnung davon hast. Die Verletzungsgefahr und der Schaden, der angerichtet werden könnte, ist viel zu groß. Da spielen viele Faktoren eine Rolle, die zu beachten sind, wenn ein Baum gefällt werden soll: Der Zustand des Baumes, das Gelände, die Fallrichtung, der Wind, und, und, und..... Der Sägeschnitt muss so gesetzt werden, daß der Baum dann auch tatsächlich in der gewünschten Richtung fällt.

Odemtann hat einen guten Vorschlag gemacht. Für die freiwillige Feuerwehr ist das sicher ein gutes Übungsobjekt. Wenn Du denen etwas für ihre "Kaffeekasse" spendest, machen sie es sicher gerne. Und Du sparst: Kosten für den Kauf einer Motorsäge, bleibst ohne Verletzung.

Lass das bitte einen Fachmann machen.In den Kleinanzeigen der örtl.Zeitung findest du einige die das machen, auch verhältnismässig preiswert.Wichtig, wenn was passiert, sind sie versichert.Wir haben uns vor Jahren von einem Bekannten überreden lassen, unsere Tanne (ca.25 m hoch) von ihm fällen zu lassen.Trotz eines komischen Gefühls haben wir zugestimmt, er hat sich förmlich aufgedrängt.Im guten Glauben, er weiß was er tut (er war bei der freiw.Feuerwehr)haben wir dann zugestimmt.Die Folge: nach 10 Min. fiel die Tannenspitze ins Nachbarhaus u. beschädigte das Dach nicht unerheblich. Er zog sich aus der Affäre (u.kassierte noch 200 DM von uns)u. wir mußten es unserer Haftpflicht melden u. so tun als wäre es uns passiert!! Nie mehr! Die nächsten beiden Bäume haben wir von einer Firma fällen lassen. Kostete um die 350-400 DM.

Nachbar wünscht Baumfällung, wer zahlt?

Auf unserem Grundstück befindet sich ein Vogelbeeren Baum (siehe Foto). Dieser Baum existierte bereits auf dem Grundstück als wir es 2010 erwarben. Die roten Backstein Häuserreihen gibt es schon länger. Nun möchte ein Nachbar aus den roten Häusern, dass wir den Baum fällen da er Angst hat dass er umfällt! Der Baum ist weder krank noch macht er bei Sturm einen instabilen Eindruck.

Ich mag den Baum und möchte ihn gerne behalten! Macht es Sinn mal bei der Stadt nachzuhören ob wir den Baum fällen müssen? Habe nur Angst dass es dann heißt, "ja der muss weg, wir (Stadt) machen das und sie (also wir) müssen das bezahlen"?! Mir hat das so jemand erzählt, das möchte ich natürlich vermeiden da ich das (wenn es gemacht werden muss) von einem Bekannten machen lassen würde (Kosten).

Ich hoffe auf nette Menschen die sich auskennen und mir weiter helfen können! :-)

...zur Frage

Baumfällung als Nebenkosten abrechenbar?

Hallo zusammen, Ich habe die Tage meine NBK-Abrechnung bekommen. Darin aufgeführt sind 1700 EUR für die Fällung einer Tanne, die anteilsmäßig auf unsere Wohnung umgelegt wurde.

Wir wohnen in einem 8 Parteien Haus. Jede Wohneinheit gehört einem anderen Eigentümer. Der Garten darf nur durch den Eigentümer, der selber in der Wohneinheit wohnt benutzt werden. Ich darf also gar nicht den Garten benutzten.

Ist es also erlaubt, dass die Kosten für die Fällung der Tanne im Garten, den ich nicht nutzen darf, über die NBK-Abrechnung auf mich umgelegt werden?

Lg Christian

...zur Frage

Suche Anleitung zum Baumfällen mit der Axt

Wie fällt man Bäume, die ca. 20-30cm Durchmesser haben, am besten mit der Axt? Hat jemand eine geeignete Anleitung?

...zur Frage

Baum (Fichte) kürzen zurückschneiden, was muss ich beachten?

Hallo zusammen, ich muss in meinem Garten mehrere Fichten kürzen (lassen). Sie komplett zu entfernen ist leider absolut keine Alternative. Die Bäume sind ca. 12 m hoch und ich würde sie gerne um 4 m kürzen. Was muss ich beachten??? Muss die Schnittstelle versiegelt werden oder harzt sie von alleine zu?

Vielen Dank

...zur Frage

Bäume (Fichten), Bestandschutz?

Liebe Community,

wir haben an unserer Grundstücksgrenze mehrere Fichten zu stehen, jetzt will der Nachbar das die Bäume gefällt werden, weil die Wurzeln seine Auffahrt kaputt machen. Er wohnt seit 20 Jahren dort, und hat noch nie etwas gesagt, außerdem waren die Bäume schon vor ihm an dieser Stelle. Jetzt hat er uns vorgeschlagen dass wir entweder Jährlich 500 € für die Reperatur der Auffahrt zahlen (müssten wir das wircklich bezahlen?) oder er uns einmalig 300€ fürs Fällen der Bäume gibt. Jetzt die Frage: Haben die Bäume Bestandschutz, oder müssen sie weg?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Ohne Genehmigung Bäume fällen?

Hallo!

Wir wollen uns ein Haus mit einem großen Garten kaufen, in dem allerdings 6 große Fichten stehen, die der Südseite des Hauses die ganze Sonne nehmen. Deshalb wollen wir sie fällen lassen, allerdings ist bei fast allen der Stammumfang zu groß (Laut Baumschutzverordnung unserer Stadt dürfen nur Bäume gefällt werden, deren Stammumfang unter 80cm liegt). Jetzt überlegen wir: Trotzdem einen Antrag stellen oder einfach fällen, ohne schlafende Hunde zu wecken? Hat jemand Erfahrung, wie hoch eine Strafe ausfallen könnte, falls uns z.B. der Nachbar bei der Stadt anzeigt?

Danke, Gruß pizzaesser76

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?