Baum wächst in die Stromleitung!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das zuständige EVU (Energieversorgungsunternehmen) ist für die sichere Zuleitung verantwortlich. In aller Regel werden diese Oberleitungswege regelmäßig geprüft und ggfs. freigeschnitten, und zwar ohne Zahlpflicht für den Eigentümer. Allerdings gilt dies nur für die Leitungswege, die sich mehrheitlich/überwiegend auf öffentlichem Grund befinden. Sofern also die Zuleitung bei Euch deutlich über dem eigenen Grund behindert wird, kann das EVU diese Arbeiten entweder Euch auferlegen, oder aber Euch für die Beseitigung anteilig die Kosten in Rechnung stellen; meistens sind die EVUs da aber recht kulant, sofern der Wartungstrupp Zugang zur Leitung hat. Es dürfte empfehlenswert sein, sich diesbezüglich telephonisch mit dem EVU abtlg. Service/Wartung in Verbindung zu setzen.

Das werdet ihr wohl selbst erledigen müssen, wenn der Baum zu eurem Grundstück gehört. Wenn es euer Anbieter die Leitung neu verlegen würde, würde er die Leitung anders legen. So habt ihr den schwarzen Paul äh Peter! (lach)

in regelmäßigen Abständen sind die netzbetreiber verpflichtet OiL zu überprüfen. dann wird die Standsicherheit der Masten geprüft und es wird geprüft ob Pflanzen (also auch Euer Baum) der Leitung zu Nahe kommen. Bei bedarf wird ein Unternehmen beauftragt die Sicherheit wieder herzustellen. Da die Frage der Kostenübernahme ohne weitere Infos nicht möglich ist solltest Du einfach mal beim EVU anrufen und fragen wer den Baumbeschnitt veranlassen muss (meist ist es das EVU)

nein das muss die rwe machen und wenn nicht musst du bei der gemeinde beantragen das der strom abgeschalten wird um den ast zu entfernen. ps wir haben ja auch noch solche leitungen und müssen es auch beantragen das es freigeschnitten wird. nur bei uns ist es so es ist ein ganzes waldstück davon betroffen;)

Wenn Du Deinen Baum sachgerecht beschnitten haben willst, mach es selbst.

RWE kann sogar verlangen, daß Du den Baum ganz entfernst. Sicherlich gibt es Bestimmungen, in welchem Umkreis der Stromleitung ein Baum überhaupt stehen darf...

Wenn Du es nicht selbst machst, wird RWE das sicherlich tun - ob kostenfrei für Dich oder nicht, erfährst Du dann.

Der Baum ist etwas schwer zu beschneiden, er ist mitlerweile 80-90 Jahre alt 20m hoch und 30 m breit, zudem wächst er über einen Stall. Achso, die Leitung wurde gezogen als der Baum schon stand? Kann das was ändern?!

0
@maxi34

Das ändert gar nichts. Vermutlich hast Du eine Info darüber bekommen, welche Bedingungen unter der Leitung gelten?

0

Was möchtest Du wissen?