Bassverstärker für Anfänger

2 Antworten

Für diesen Preis wirst du keinen vernünftigen Verstärker bekommen. Kauf dir direkt nen Guten . Sonst kannst du in drei Monaten wieder nen neuen holen. Guck mal auf thomann.de und kauf dir keinen Gitarren Verstärker:'D wir haben wegen ner falschen Beschreibung schon einmal einen gesprengt xd

50-70 Euro ist definitiv zu wenig, selbst für einen Übungsverstärker für zu Hause. Den könnte ich dir empfehlen:

http://www.thomann.de/de/ampeg_ba110_b_stock_2.htm

Mach dir klar, dass du für einen Verstärker, den du mit der Band einsetzt, deutlich mehr Watt brauchst und auch deutlich mehr Geld ausgeben musst

E-Bass Box selber bauen

heyho - da ich jetzt in einer Band spiele und meine Übungs-Basscombo da leider nicht mit halten kann, hatte ich mir überlegt, selber boxen zu bauen, da das ja wesentlich billiger ist als sich welche zu kaufen. Ich hatte an eine 4 mal 12 Zoller gedacht, damit das Teil auch ordentlich Power hat. Meine eigentlich Frage wäre jetzt, ob jemand von euch eine Anleitung für so etwas hat, weil ich nicht einfach so drauf los bauen will.

mfg Marsi

...zur Frage

Gitarrenverstärker für anfänger - worauf achten?

Ich will mir demnächst eine E-Gitarre zulegen, und dementsprechend brauch ich natürlich auch einen Verstärker. Als Anfänger hab ich jedoch keine Ahnung, worauf ich genau achten soll^^ Was genau muss so ein Verstärker können, wo sind die Unterschiede zwischen Röhre, Transistor und Modeling Amp in Bezug auf den Klang und was darf ein verünftiger Anfänger-Verstärker kosten? Wieviel Watt sollte so ein Ding haben, wenn man ihn nur zum üben benutzt? Welche Effekte braucht man als Anfänger unbedingt und was ist eher Spielerei für Fortgeschrittene? Mir persönlich wäre eher wichtig, dass das Ding nen vernünftigen Sound hat und einfach zu bedienen ist, als dass er 1000 Effekte hat, die ich als Anfänger eh kaum benutze^^

Vielleicht kann mir irgendjemand ja auch konkret einen guten Anfänger-Verstärker empfehlen. Das einzige was er auf jeden Fall können sollte ist, dass man ihn auch über Kopfhörer betreiben kann, da ich oft abends übe. Ich würde mit dem Ding gerne Rock und Metal-Sachen spielen (falls das einen Unterschied macht^^), aber auch mal andere Sachen, also am besten einen "Allrounder". Vielen Dank schon einmal für alle Antworten ;)

...zur Frage

Wieso klingt mein Bassverstärker plötzlich so dumpf?

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Hughes & Kettner Basskick 313 Bassverstärker. Der hat immer super funktioniert. Ich konnte ihn gar nicht auf die maximale Lautstärke stellen, weil das viel zu laut gewesen wäre. Nun, über ein Jahr später, klingt er plötzlich total dumpf und ist um einiges leiser als vorher. Nun kann ich ihn auch ohne Probleme aufs Maximum drehen. Im Vorhinein schonmal: Es hat nichts mit den Einstellungen zu tun, z.B zu viel Bass oder zu wenig Höhen oder Mid. Ich vermute, bin mir da aber nicht so sicher, dass es angefangen hat, nachdem ich mit dem Verstärker direkt ins Mischpult gefahren bin. Normalerweise schließe ich meinen Bass direkt beim Mischpult an, doch ich wollte einmal mit Verstärker + Lautsprecher proben. Seitdem, vermute ich, hat der Verstärker einen sehr dumpfen oder gedämpften und leisen Klang. Woran kann das liegen?

Ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problem weiterhelfen. lg BigJack

...zur Frage

Kombos vs Custom Rig (E-Bass)?

Hallo zusammen,

Ich bin nicht gerade das, was man einen Techniknerd nennen kann. Bisher habe ich mir immer für Bass&Gitarre brav meine Verstärkerkombos besorgt. Ich weiß, dass ein Großteil der Musiker sich das Equipment selbst zusammenstellt und ziehe in Betracht das auch mal zu machen, wenn genug Geld da ist. Ich bin aber, wie angedeutet, noch dunkelgrün hinter den Ohren. Deswegen ein paar Fragen:

  • Hat das außer der größeren Flexibilität gegenüber den Kombos noch andere Vorteile?
  • Man ist mit einem Head-Teil und einem Speaker good to go, richtig?
  • Reichen Preamp und Speaker auch aus oder fehlt dann etwas? Sprich: Wo liegt der Unterschied zwischen Head und Preamp?
  • Was ist für die Soundqualität verantwortlich? Bringt einem ein teures Topteil nichts, wenn die Boxen schlecht sind oder ist das ein Trugschluss?
  • Bei Boxen und Head werden Widerstand und Leistung angegeben. Verstehe ich das richtig, dass das beim Topteil die Leistung ist, die es den Boxen liefern kann und bei den Boxen die Leistung ist, die die Boxen benötigen? Das heißt, wenn ein Topteil 400W bei 4Ohm liefert und die Box 400W braucht, aber 8 Ohm hat sind die beiden Teile nicht kompatibel, weil das Topteil zu schwach ist?
  • Muss man sonst noch auf irgendetwas achten, das für die Kompatibilität der beiden Geräte wichtig ist?
  • Was macht ein gutes Topteil gegenüber einem schlechteren aus?
  • Ich nehme an die Montage ist ein einfaches "Kabel rein und los"? Wenn ja, werden die Kabel mitgeliefert oder muss man die extra bestellen?
  • 1x15 oder 2x10"-speaker? Ich werde die Boxen nur für zu Hause und zum gelegentlichen jammen verwenden. Wo liegt der grobe Unterschied zwischen den beiden setups?
  • Ich habe mir die Rumble-serie von Fender genauer angeguckt, weil mir der "punchige" Sound gefällt. Kann mir jemand sagen, ob der einzige Unterschied zwischen dem Rumble 200 und dem Rumble 500 die Leistung ist?

Vielen Dank schonmal für die Antworten :)

mfG, TypMitGitarre

...zur Frage

Bass-Verstärker für Anfänger?

Hallihallo,

da ich gerade anfange E-Bass zu spielen, muss noch der passende Verstärker dazu her. Ich spiele momentan noch einen Fender Squier Jazz Bass und bin auf dem Bass-Gebiet noch Anfängerin. Es muss also nicht gleich der beste und teuerste High-End Verstärker sein, eher im Gegenteil etwas zwar Solides, aber möglichst Günstiges. Ich werde ihn erstmal nur daheim nutzen, wenn der Verstärker aber auch für den Anfang(!) in einer Band eingesetzt werden könnte, umso besser. Genre-technisch bewege ich mich auf dem Gebiet von Stonerrock, Psychedelic und Sludge.

Lieben Dank schonmal für Vorschläge/Empfehlungen!

...zur Frage

Marshall MG30DFX für Anfänger?

Hallo, Ich habe mir vor ein paar Tagen endlich eine E Gitarre gekauft, leider ohne Verstärker. Da ich mich mit Verstärkern noch nicht so auskenne wollte ich mir hier Rat suchen. Ich möchte hauptsächlich so Garage Rock, Indie, pop,Jazz und Blues spielen, kein Metal oder Hard Rock oder etwas in die Richtung. Würdet ihr mir da diesen Amp empfehlen? Wenn nicht, zu welchem würdet ihr mir eher raten? Ich habe den im Titel genannten Marshall MG30DFX gebraucht für ca 40€ gefunden und das wäre auch meine Budget-Grenze. Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?