Bambus im Garten setzen - Wann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
http://www.bambushecken.de/bambus-pflanzen.htm

Bambus pflanzen, aber richtig

Um dem erworbenen Bambus an seinem neuen Standort einen guten Start zu ermöglichen, ist es wichtig, einige Aspekte beim Pflanzen des Bambus zu berücksichtigen. Vor dem Bambus pflanzen

Bevor mit dem eigentlichen Bambus pflanzen begonnen wird, sollten nach ein paar Worte über die Erstversorgung nach Ankunft der Pflanzen verloren werden. Selbstverständlich versenden wir Ihre Bestellung in bestmöglicher Verpackung, damit sie in einem optimalen Zustand bei Ihnen ankommt. Ungeachtet dessen sollte der Bambus zügig von der Verpackung befreit und sofort gewässert werden.

Wenn der Bambus nicht sofort gepflanzt wird, freut er sich über einen geschützten Ort und über eine ausreichende Bewässerung. Längere Standzeiten vorm Pflanzen werden dann ohne Probleme toleriert. Bodenvorbereitung

Die Bodenvorbereitung ist wichtig für eine gesunde Entwicklung der Pflanzen. Bambus liebt besonders humosen, lockeren und durchlässigen Boden, gedeiht aber auch in schwererem oder sandigem Substrat. Probleme bereiten wegen der Gefahr von Staunässe verdichtete Böden. Hier sollte der Boden ausreichend gelockert werden. Eine andere Möglichkeit Abhilfe zu schaffen, liegt darin erhöht zu pflanzen oder eine Drainage einzubauen. Bambus pflanzen Schritt für Schritt Vor dem Einsetzen der Pflanze wird der Ballen kräftig getränkt.

Nach Ankunft der Pflanzen sollte der Wurzelballen ausgiebig gewässert werden. Am besten taucht man den Topf in einen Wasserbottich und belässt die Pflanze so lange darin bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Kann nicht sofort mit dem Pflanzen des Bambus begonnen werden, ist es ratsam die Pflanzen an einen schattigen Ort zu stellen oder aber auf ausreichende Wassergaben zu achten.
Stellt man den Bambus oder die Pflanzen der zukünfigen Bambushecke vor der eigentlichen Pflanzung zunächst oberirdisch an den avisierten Pflanzplatz, kann man noch Abstände oder Zwischenräume korrigieren.

Pflanzsubstrat wird eingefüllt. Pflanzsubstrat wird eingefüllt.

Steht der Bambus dann zur Zufriedenheit des stolzen Besitzers an der zukünftigen Pflanzstelle, wird das Pflanzloch doppelt so groß, wie der Durchmesser des Wurzelballens ist, ausgehoben. Während der Bambus eingesetzt wird, kann gut abgelagerter Rindermist oder getrockneter bzw. gekörnter Rinderdung untergearbeitet werden. Wer seinem Bambus etwas Besonderes zukommen lassen möchte, mischt etwas Toolisan® Dünger mit ins Pflanzloch.
Der Wurzelballen der Bambuspflanze wird so tief in das vorbereitete Pflanzloch eingesetzt, dass der obere Bereich bündig mit der umliegenden Erde abschließt. Anschließend wird das Pflanzloch mit dem Pflanzsubstrat aufgefüllt und leicht angedrückt.

Zum Schluss wird ausgiebig gewässert.

Nach dem Pflanzen sollte die gesamte Pflanzstelle ausgiebig gewässert werden. Durch dieses Einschlämmen wird der Einschluss von Luftlöchern vermieden und demzufolge erhalten alle Wurzeln, Kontakt zum Pflanzsubstrat. Als vorteilhaft hat sich die Modellierung eines Gießrandes erwiesen.
Jede Bodenbearbeitung in der Nähe der Pflanze kann Beschädigungen des Wurzelsystem bzw. des Rhizomgeflechts nach sich ziehen. Deshalb sollte dabei sehr behutsam vorgegangen bzw. ganz darauf verzichtet werden. Eine Beschädigung würde zur Schwächung der Pflanze führen.

Was man beim Bambus pflanzen unbedingt vermeiden sollte

Beim Pflanzen von Bambus sollte von der Abdeckung des Bodens mit Rindenmulch im Bereich der Basis der Pflanze abgesehen werden. Bei der Zersetzung des Rindenmulches durch Mikroorganismen wird viel Stickstoff verbraucht. Da aber Stickstoff für das Wachstum benötigt wird, sollte besser auf Rindenmulch verzichtet oder aber kompensatorisch Stickstoff durch Düngung zugeführt werden.

Danke für den Stern!

0

Da der winterhart ist, kannst Du ihn jetzt pflanzen. Und auf jeden Fall das Wachstum einschränken, deinen Nachbarn und Dir zuliebe.... selbst die sprengt er gerne oder wächst einfach drüber.

du kannst die pflanzen jetzt schon aussetzen, warte aber am besten bis zum zunehmenden mond, damit der bambus bessere anwuchschbedingungen hat. pflanzen die im abnehmenden mond gepflanzt werden wachsen langsamer und sind nicht so resistent wie die im zunehmenden mong gepflanzten.

pflanzen die im abnehmenden mond gepflanzt werden wachsen langsamer und sind nicht so resistent wie die im zunehmenden mong gepflanzten

Was hat das ganze denn mit dem Mond zutun... Esoterik?

0
@ShitzOvran

einiges, der mond beeinflusst das wachstum der pflanzen. das hat was mit der gravitationskraft zu tun. wenn du unkraut zb. im abnehmenden mond entfernst, dann braucht es wesentlich länger um wieder durch zu kommen, als wenn du es im zunehmenden mond entfernt hast. das ist beim rasenmähen und bei vielen anderen nichts anderes.

0

Was möchtest Du wissen?