baby bewegt sich zu viel...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eines unserer Kinder hat sich auch so heftig bewegt, der Arzt sagte mir damals, es scheint ihm da drin nicht besonders wohl zu sein. Tatsächlich nach der Geburt hat es sich erst mal ganz lang und breit gemacht, ist allen sofort aufgefallen. Es mochte es lange Zeit nicht gerne, wenn es mit ausgestreckten Armen, den Bettchenrand berührte. Es ist auch heute noch eine sehr freiheitsliebende Dame, die es gar nicht schätzt, wenn man sie einengt... Alles Gute euch allen!

Zum Ende der Schwangerschaft bewegen sich die Kinder in der Regel nicht mehr ganz so heftig, da der Platz für Purzelbäume nicht mehr ausreicht. Allerdings werden die einzelnen Tritte, mit denen sich das Baby in die richtige Geburtsposition bringt, stärker. Wie oft eine Mutter ihr Baby spürt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein sehr temperamentvolles Babys spürt man sicherlich häufiger als eine kleine "Schlafmütze". Und manchmal ist man einfach auch zu beschäftigt um in sich hineinhören zu können. Das Ungeborene kann sich an einem Tag viel und an einem anderen Tag wenig bewegen. So ist es ganz normal, dass an manchen Tagen die Bewegungen nicht so intensiv sind oder man nur einen kleinen Schluckauf mitbekommt.

In einem Projekt an der zweiten Universitätsklinik in Wien wurde festgestellt, dass es bei einer Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin zu verstärkten Bewegungen des Fötus kommt. Auch über das Fruchtwasser bemerkt er Veränderungen, da sich der Geschmack je nach körperlichem Zustand der Mutter ändert. Im fünften/sechsten Monat empfindet das Ungeborene bereits Vibrationen, Druck und die Temperatur, wenn beispielsweise eine Hand auf dem Bauch der Mutter liegt. Die Mutter kann demnach ganz direkten Einfluss auf das Seelenleben ihres Kindes nehmen. So lassen sich viele der kleinen Boxer durch ruhige Musik oder leises Zureden beruhigen. Ob aus dem aktiven Boxer später ein lebhaftes Kind wird, ist nach wie vor nicht hundertprozentig nachgewiesen. Dieses Forschungsprojekt kann also jede Frau nach der Geburt selbst abschließen. Viel Spaß dabei!

http://www.rund-ums-baby.de/kindsbewegungen.htm

Du Kind ist einfach nur lebhaft. Trinkst Du viel Kaffee oder sonst irgendetwas was anregend ist?

Ich kann es nicht glauben das du dir Sorgen machst weil sich dein Kind zuviel bewegt.-.- Du solltest dir eher Sorgen machen wenn es nicht mehr bewegt. -.- Bei mir war es so. Weißt du wie schlimm es ist sein Kind auf dem Ultraschall zu sehen bewegungslos und vom FA zu hören das es TOT ist??? Also sei froh wenn es putzmunter ist!

Das tut mir echt leid :-(

ich mach mir auch keine Sorgen wenn es sich zu viel bewegt, aber ich möchte einfach nur wissen was es in dem moment will b.z.w warum es sich so pausenlos bewegt...

1
@pinkyandlulu

Es könnte so sein wie Sabi56 sagt das es einfach durch das Koffein so aufgedreht ist. Solange dein FA keinen Alarm schlägt wird deinem Kind nichts fehlen.

1

Was möchtest Du wissen?