AZUBI ALLEIN IM GESCHÄFT

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nicht einmischen ist immer das einfachste. Hier gibt es jedoch Auszubildende, die irgendwann eine Prüfung ablegen müssen.

In jedem Ausbildungsbetrieb muss es einen klar bestimmten Ausbilder geben. Dieser kann auch andere Personen für die Ausbildung bestimmen. Es muss jedoch immer klar sein, wer mit der Ausbildung betraut ist.

Im Berufsbildungsgesetz ist klar festgelegt, wer Ausbilder sein darf.

Der Ausbilder muss für Fragen zur Verfügung stehen und die Arbeiten kontrollieren. Das heißt, dass die Auszubildende in KEINEM Fall stundenlang in der Filiale alleine sein darf. Also, den Ausbilderansprechen oder den Betriebsrat. Wenn es beides nicht gibt vielleicht wirklich mal bei der Handwerkskammer nachfragen.

Es ist ja schön, wenn du dich für andere einsetzt, aber das geht dich als "Außenstehende" nichts an. Wenn sie selbst darunter leidet und Probleme mit der Situation hat, dann muss und soll sie sich darum kümmern.

Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Das ist keine Ausbildung, sondern da wird eine Azubi als billige Arbeitskraft ausgebeutet. Während der Ausbildung muss zwar nicht immer der betriebliche Ausbilder vor Ort sein, es reicht vertretungsweise auch ein anderer Mitarbeiter mit entsprechender Berufserfahrung und Weisungsbefugnis, aber ganz alleine darf eigentlich nicht vorkommen.

Wenn das z. B. krankheitsbedingt bei einem Personalnotstand vorübergehend mal so ist, dann würde ich auch noch nichts sagen, aber es darf auf keinen Fall ein Dauerzustand sein!

Warum geht sie das nichts an? Geht es Dich auch nichts an, wenn neben Dir eine Oma ausgeraubt wird? Bitte mal das Wort "Zivilcourage" googeln. Wie soll sich eine Auszubildende im 1. Lehrjahr denn zur Wehr setzen?

0
@Luebecker

"Wenn sie selbst darunter leidet und Probleme mit der Situation hat, dann muss und soll sie sich darum kümmern." => Wenn sie sich an dich wendet und sich über die Situation beschwert und/oder um Hilfe bittet, weil sie alleine nicht damit zurecht kommt, erst dann hast du meiner Meinung nach die Berechtigung. Auf keinen Fall über ihren Kopf hinweg darum kümmern!

0

Also so lange der Jugendschutz eingehalten wird kann man bei einer kurzfristigen Tätigkeit wohl eine Ausnahme machen. Allerdings ist das für das ERSTE LEHRJAHR wohl nicht einzusehen. Ein Azubi im zweiten oder dritten Jahr sollte schon mal ein paar Stunden den Laden alleine schmeißen können(z. B. wegen Krankheit etc.). Ein Dauerzustand sollte das nicht sein, denn die Lehrzeit ist keine Zeit für eine billige Arbeitskraft, sonder soll den Azubi dazu befähigen später auch in anderen Betrieben diesen Beruf ausüben zu können. Stichwort: AUSBILDUNGSRAHMENPLAN

Wer ist den der betreuende Ausbilder? Evtl. diesen mal Ansprechen. Sicherlich wirst du da bei deinem Chef keinen Blumentopf für gewinnen, aber es ist ansonsten definiv ein Fall den man bei der HWK melden sollte, da hier auf Dauer nicht das Ausbildungsziel erreicht werden kann.

Und das ganze noch Heute. Die sollen einfach mal in den nächsten Tagen an verchiedenen Zeiten da einkaufen. Am Besten gibst Du denen noch die Arbeitszeiten der Kleinen, damit die auch zur richtigen Zeit da sin.

Und such schon mal nach einer neuen Stelle für Dich. Denn die Verkaufsleiterin wird sehr schnell auf Dich kommen. Aber das Risiko würde ich eingehen.

Es gibt ja auch noch das Arbeitsgericht und ich würde alles einklagen was geht. - Im Fall der Fälle halt.

Es ist sogar verboten alleine in einem Laden zu stehen. Weil wenn ihr was passiert(umkippen, sie muss aufs clo) ist keiner da. Du kannst das dem Gewerbeaufsichtsamt melden.

Ich stimme deiner Verkaufsleiterin zu! Du bist nicht für die Auszubildende verantwortlich! Da müsste sie schon selber aktiv werden (wenn es sie stört!!!!) oder ihre Eltern!

Nenn mir einen Lehrling unter 1000 der das macht. Die meisten eltern sind doch noch mit "Lehrjahre sind keine HErrenjahre" ausgebildet worden.

0
@tipsie69

Aber lass uns mal raten, was der Schnegge passiert, wenn sie einen Familienbetrieb bei der HWK anzeigt.....

0

Da misch dich mal lieber nicht ein.

Wenn das Mädel Probleme hat, muss sie es selbst angehen.

Du kannst ihr höchstens den Tipp geben sich an die handwerkskammer zu wenden.

Aber ich finde es nicht so schlimm, dass sie allein arbeitet. Nur so lernt sie Verantwortung zu übernehmen und selbständig zu arbeiten. Der Arbeitgeber hat scheinbar schon ziemlich viel vertrauen .

Ne der ist so einer: Viele Läden, wenig PErsonal, maximaler GEwinn.

Eine Auszubildende im 1. Lehrkjahr bedarf der genauen ANleitung. Woher soll das arme Mädel denn wissen aus was den das Brot xy besteht, wenn ein Kunde fragt ?

Hier ist es grob Fahrlässig, denke mal das ein Allergiker fragen könnte.

0
@tipsie69

Für sowas gibt es normalerweise Nachschlagewerke in der Bäckerei. Ansonsten soll sie nachfragen und es sich aufschreiben. oder glaubst du, alle verkäuferinnen im Backshop sind gelernte Bäckereifachverkäuferinnen ? Sicher nicht.

0

Danke für Eure Antworten. Klar muss sie das selber wissen,aber wenn man gerade erst seine Ausbildung angefangen hat,will man doch Pluspunkte sammeln und zeigen was man kan.War bei mir in der Ausbildung auch so. Komme ja aus der Branche....

Ja, HWK ist da der richtige Ansprechpartner.

Hier ist fraglich ob die Ausbildung fachgerecht durchgeführt wird.

kann ich das bei der HWK denn anonym machen? ich möchte nicht das meine chefin rauskriegt das ich dahinter stecke...

0
@schnegge1985

Lies meine Antwirt. Anonym bleibt es, aber die machen sich ihre Gedanken. Und Du hast Dich schon weit aus dem Fenster gelehnt.

0

Wenn sie alleine ist ,muß sie doch wohl bedienen und kann nicht putzen.Vielleicht ist sie so tüchtig, daß sie den Laden allein schmeißen kann. Hast du mal mit ihr gesprochen?

nee sie rennt immer zu ihrer filialleiterin, die aber selber von nix was ne ahnung hat....

0

was sagen denn die eltern von ihr dazu ? die ist doch bestimmt noch minderjährig

nee die ist 22 jahre alt...

0
@schnegge1985

weist du was, die soll froh sein das sie ne ausbildung machen kann. und wenn sie es so unerträglich findet dann muss sie sich was neues suchen.

0

naja im 1 lehrjahr ist es an und für sich normal das mann erst mal nur putzt

Ich würde es auch der Kammer melden. So etwas kann ja nicht angehen

Was möchtest Du wissen?