Auto im Winter abends nochmal lüften oder warme Luft der Klimaanlage drinnen lassen?

4 Antworten

Die warme Luft kann mehr Wasser speichern als kalte. Durch das Atmen wird im Auto die Luft feuchter. Deshalb lässt man sie beim Parken aus dem Auto, damit sich das Wasser beim Abkühlen nicht an den Scheiben ablagert.

Im Haus ist es das gleiche: Die warme feuchte Luft lässt man raus, damit das Wasser nicht an Wänden und Fenstern kondensiert. Das Stoßlüften ist dabei hilfreicher als ein Fenster zu kippen - also Durchzug durch die gesamte Wohnung.

Hast du vielleicht Gummimatten im Auto? Die Feuchtigkeit von deinen Schuhen sammelt sich da, die warme Luft im Auto transportiert sie nach oben und an den Scheiben, die deutlich schneller abkühlen als der Rest des Autos beschlagen, da die Feuchtigkeit dort kondensiert.

Also Normal ist das auf gar keinen Fall.

Hast undichte Stelle im Auto oder Feuchtigkeit im Innenraum irgendwo.

Seltsam auch dass du des bei jedem Auto hattest. Sehr komisch... hast du keine Klimaanlage die die Luft im Auto entfeuchtet?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das hört sich eher nach einem anderen Problem an, als würde irgendwo Nässe ins Auto laufen. Kann von einer defekten Dichtung an Fenster, Tür oder Schiebedach bis zu verstopften Abläufen unterhalb der Frontscheibe oder vom Schiebedach aus irgendwas sein. Du solltest mal auf die Suche gehen und mit der Hand tasten, ob Fußmatten nass sind oder ob es unter der Fußmatte nass ist oder ob im Kofferraum Feuchtigkeit ist, gegebenenfalls auch in der Mulde des Ersatzrades oder so.

Das kurze Lüften oder nicht-Lüften hat meines Erachtens keinen wesentlichen Effekt auf das von dir beschriebene Problem. Dann würde ich eher darauf achten, dass du auch im Winter deine Klimaanlage laufen lässt. Die schaltet zwar grundsätzlich ab einer gewissen Temperatur ab, also wenn es zu kalt wird, aber dann springt sie zumindest automatisch wieder an, wenn es entsprechend wärmer wird. Dann nutzt du so gutes geht die Möglichkeit aus die Luft und die Sitze und Teppiche in deinem Auto durch die Klimaanlage zu trocknen. Wenn du allerdings tatsächlich wie oben vermutet einen Wassereinbruch im Fahrzeug hast, wird das alleine dein Problem nicht optimal lösen. Dann solltest du dich mal auf die Suche machen, wo die Feuchtigkeit reinkommt.

Also bei allen fings an im Kofferraum zu schimmeln. Aber das kommt denke ich einfach weils da ja nicht warm wird und ich meistens nur Kurzstrecken fahre

0
@xaxxx33

Nein, auf gar keinen Fall. Dann würde es ja regelmäßig bei allen Fahrzeugen im Kofferraum schimmeln, die hauptsächlich Kurzstrecke fahren.

Dann würde ich da anfangen zu suchen, wo der Schimmel anfängt. In diesem Fall dann der Kofferraum. Mal fühlen, was da nass ist wo es nass ist, wie nass. Welche Seite, links, rechts oder in der Mitte. Und mal schauen, ob du bei Regen irgendwelche Laufspuren siehst über Kunststoff oder im trockenen Zustand vielleicht getrocknete Tropfen auf dem Kunststoff. Es kann auch mal eine Rückleuchte undicht eingesetzt sein. Manchmal, je nach Fahrzeug kann auch eine dritte Bremsleuchte die Feuchtigkeit nach innen leiten oder die durchgegammelt Befestigung des Heckscheibenwischers.

2