Auto bricht in Kurve vorne aus... Warum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hubter(?) Weil Du mit Frontantrieb förmlich nach vorne aus der Kurve gezogen wirst! Beim Heckantrieb, der schiebt, sucht sich dann das Heck gegen die Masse des Fahrzeug den Weg des geringeren Widerstandes und drückt nach außen. Bei beiden Phänomenen spielt die Kurvenneigung und die, mit der Geschwindigkeit daraus resultierende Fliehkraft eine Rolle. Wird diese größer als die Haftreibung bzw. Seitenführung der Reifen, die eigentlich das Fahrzeug in der Kurvenlinie halten sollen, heißt es adieu! Bei Frontantrieb in Linkskurven mit der Schnauze voraus in den Graben, Baum, Leitplanken oder Feld...in Rechtskurven das Gleiche, wenn nicht gerade der Gegenverkehr das "verhindert"! Bei Heckantreib dann eben mit dem Popo zuerst (Ein kleiner, aber nichtiger Vorteil für die Frontbesatzungen der Heckschleudern). Übrigens, diese Physik kann nicht einmal ein Herr Schuhmacher überlisten, geschweige denn ein Fahranfänger mit Profilneurose!! ....Du kannst das schön mit einer Streicholzschachtel ausbrobieren. Öffne diese einen Spalt und stecke ein Hölzchen rein. Ziehe zuerst die Schachtel schnell über ein größeres Blatt Papier, auf dem Du eine z.B Linkskurve gezeichnet hast, und lasse sie vor dem Scheitelpunkt los. Beim zweiten Durchgang schiebe die Schachtel mittig an. Du wirst sehen, daß sie sich "fontgezogen" gerade bzw. rechtslastig mit der Schnauze zuerst aus der Kurve bewegt. Im andern Fall mit dem Schachtelarsch zuerst....viel Spaß. Übersteuern tust Du übrigens, wenn der Wagen nicht mehr zum Kurve/Bogen- vielmehr zum Kreisfahren tentieren möchte. Das passiet häufig, wenn man die Lenkung über den gewünschten Lenkradius dreht oder das Lenkrad beim Ausfahren aus der Kurve nicht rechtzeitig losläßt (Durch die Finger rutschen lässt), um dem Nachlauf/Rückstellmoment seine Arbeit machen zu lassen. Bei einem rollenden/angetriebenen Fahrzeug, lenkt dieser die Räder nämlich bis (fast) auf Nullstellung selbstständig zurück. Dieses, und noch mehr über die Lenkungseigenschaften sollte jeder Fahrschüler in den ersten paar Fahrstunden seperat von der restlichen Bedienung des Fhzgs lernen, damit er nicht überfordert wird! Ergo: Der Fl kümmert sich um den Antrieb, der Fsch lenkt! vG Mike

Es tragen noch viele Faktorn bei, wodurch ein Auto vorne ausbrechen kann wie z.B. Sturz und Spur an vorder und hinter Achse (die zu 80% für den geradeaus Lauf des Fahrzeuges an der vorder Achse verantwortlich ist), die Reifen, Dämpfer usw. Wenn man nun ein Abgestimmtes Auto hat bricht es auch hinten aus, da durch Gas geben ich mehr Haftung an der vorder Achse habe. Siehe Testfahrer oder Rallyfahrer.

Ich fahr nen fronti und breche schnell hinten aus fahre aber auch ne alte limousine

Weil der Antrieb vorne ist, bricht er auch dort aus. Warum sollte er hinten ausbrechen? Nur "Heckschleudern" brechen hinten aus

Hast du auch eine "logische" Erklärung dafür? In einer Kurve, egal ob rechts oder links, müsste der PKW doch, unabhängig vom Antrieb, hinten ausbrechen... Finde ich "logisch" ;)

0

Was möchtest Du wissen?