Auto / Motorrad Folieren! Haftet die Folie auf geschliffenem Grund?

2 Antworten

Ich habe zwar auch keine Erfahrung damit aber Erfahrung mit Schleifen. Bei der Körnung sollte m.E. der Untergrund mehr als ausreichend glatt für eine Folierung sein.

Gut entfetten und entstauben wird eher die Herausforderung sein. Zum Schluss mit Bremsenreinige arbeiten wäre sicher kein Schaden.

Ich habe auch Erfahrung mit schleifen da ich ab und an Karosserie arbeiten mache.

Ich habe Schleifmittel da bis 6000er Nass. Nur die Frage ob der Kleber darauf anspringt von der Folie...

0
@TastaturKlemmt

Ich würde sagen, das ist kein Problem, solange Du nicht bei den ersten Schleifgängen mit grobem Papier "Belüftungskanäle" in den Lack schleifst.

0

Du solltest vorher auch vernünftig lackieren. Durch die Folie siehst du jeden Kratzer vom Schleifen 20x stärker als vorher.

Die Oberfläche wird so Glatt durch das schleifen das man keine risse sieht. Nur eben ohne den Lack.

Meine Frage bezieht sich eigentlich darauf ob die Folie darauf problemlos haftet. Weil die Oberfläche nun eher rau (nicht uneben oder mit kratzer) ist im Gegensatz zum Lack.

0

Motorrad springt nicht mehr an?was tun?

Hallo Zusammen

Ich besitze eine Derbi GPR50 Bj.09, 15400km-stand. Heute war ich unterwegs zur Schule und das Motorrad ist plötzlich abgesoffen also ist ausgeschaltet und springt nun nicht mehr an. In den letzten Tagen habe ich schon komische Geräusche aus dem Motorraum gehört und war somit bereits verunsichert. Die Zündkerze wurde vor einem Jahr ersetzt, ich habe Sie gleich angeschaut und gesäubert sah nämlich nicht wirklich gut aus. (Automechaniker kollege hat mir das gemacht kann keine genauen angaben dazu machen, sah wie verkalkt aus mit komischen ablagerungen, daraufhin gründlich geschliffen) Heute Abend haben wir dann das Motorrad so ziemlich auseinandergenommen kamen jedoch zu keinem Schluss. Folgendes kann ich euch sagen: - Zündfunke besteht, der strom kommt bis zum motor - Den Vergaser haben wir ausgebaut und angeschaut, sollte in ordnung sein - Durch betätigen des anlassers passiert nichts, haben wir sogar per Auto überbrückt passiert nichts, ohne zu überbrücken schien die Batterie ziemlich schwach zu sein ( nur ein kurzes "tick" -Mir ist aufgefallen dass die kette ziemlich locker war nach dem plötzlichen absaufen

Weitere Infos Nachdem absaufen des Motors hat das Hinterrad stotternd blockiert (bei ca. 60km/h abgesoffen, in der Schweiz fahren 50ccm ca. 80kmh) Ich habe das Motorrad vor 2 Tagen gewaschen und seit dem kamen auch diese Motorgeräusche was ich auch komisch fand, es war wie ein klackern bei vollgas und kurz vor dem betätigen der kupplung beim runterschalten. Es war ein sehr komisches Geräusch wie ein klackerndes schleifen Ich hatte zuerst an einen Kolbenfresser gedacht jedoch hatte ich keine auffälligen hinweise zuvor wie blauen abgasrauch

Mein kollege hat mir folgendes gesagt Es ist kein kolbenklemmer oder etwas in der art denn der motor dreht, ausserdem denkt er dass der motor durch einen unbekannten grund das benzin nicht richtog verarbeiten kann.

Beim Versuch das motorrad anzuschieben blockiert das hinterrad auch sehr viel stärker als normal und gibt andere töne als sonst von sich

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und mir vorschläge geben was es sein könnte

Vielen Dank und bei unklarheiten verusuche ich euch auskunft zu geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?