Ausnahmen auf dem beruflichen Gymnasium?

4 Antworten

Da du den geforderten Abschluss selber bestanden hast, versuche mal mit der Oberstufenschule zu reden ob die dich ausnahmsweise nehmen können. Ich meine mehr als Nein können sie nicht sagen und deine Eltern könnten ja mit dir mitgehen und mit dem Direktor reden. Vor Eltern haben die Schulen meistens mehr Respekt als vor den eigenen Schülern.

Falls du etwas Schlechtes durchmachtest wie beispielsweise den Tod eines Verwandten oder du hast irgendeine Krankheit wie beispielsweise Autismus so könnte der Direktor Mitleid haben und dich ausnahmweise noch nehmen trotz schlechtem Schnitt.

Da spreche ich aus Erfahrung, weil ich selber Autist bin und schon in so einer Situation war, obwohl Österreich alles andere als notendurchschnittsgeil ist aber man nahm nur 36 Schüler und es waren ca. 200 Bewerber so sortierte die Schule nach Schnitt aus. Im Endeffekt habe ich aber gezeigt, dass ich es wert war genommen zu werden und ich machte meine Matura (Abschluss) dort.

Sollte das nicht gehen kann man ja den Direktor fragen, ob man dich auf Probe bzw. außerordentlich nehmen könnte und wenn du das erste Semester gut meisterst bzw. nirgends einen 5er bzw. DE 6er als Note im Zeugnis hast, dann kann man dich ja dann richtig nehmen und du machst dort deinen Abschluss. Viel Glück. ;)

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Abgesehen davon, ob die Schule eine Ausnahme machen würde oder nicht, solltest du dich selbst fragen, ob das Gymnasium etwas für dich ist. Ich selbst gehe auf ein Gymnasium und kann bestätigen, dass es sehr schwierig sein kann. Ebenfalls kenne ich einige Schüler von der Realschule mit ähnlichen Noten, die das Gymnasium wieder verlassen haben, da sie nicht zu recht gekommen sind.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

frag auf dem gymnasium nach

Was möchtest Du wissen?