Ausbildung zum Friseur abbrechen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zweierlei: Mach mal den Test auf der Internetseite der Agentur für Arbeit und finde heraus, welcher Beruf zu Dir passt.

Dann machst Du schnellstens einen Termin bei der Agentur, um Deine unmittelbare Zukunt zu besprechen. Die können Dir Hilfe geben, wie die nächsten Monate aussehen können. Du musst durch die Ausbildung nicht durch.

Noch ein Tipp für die nächste Ausbildung: Informier Dich vorher über Arbeitszeiten und Gehalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ich auch dir nur den Rat geben, mit deinem Ausbilder zu reden.

Vielleicht kann er dich ja auch etwas motoivieren und du merkst dann doch, dass der Beruf nicht so ohne ist.

Ein Beruf sollte einem auch noch Spaß machen und nicht nur das Geld zählen, sonst wirst du nie glücklich werden.

Falls doch nicht, dann setze dich mal zuhause - wenn möglich  mit deinen Eltern - und dann überlege dir,. was du überhaupt machen willst.

Deine Eltern kennen dich am besten, höre dir ihre Meinsung an. Vielleicht hättest du ja auch eine handwerkliche Begabung und kannst in der Richtung suchen. Aber in den meisten Berufen brauchst du eben doch Mathe.

Während der Schulzeit nimmt man das vielleicht nicht so ernst, aber später merkt man eben doch, dass man gute Noten braucht.

Muss aber nichts heissen, dass man nicht doch einen Arbeitgeber finden kann, der dich trotzdem nimmt, wenn er sieht, dass deine Veranlagungen gut  sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest einem Beruf nachgehen der dir auch gefällt! Vllt mal ein Praktikum machen ich verschiedenen Bereichen und dann gucken was zu dir passt und da dein Glück versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gehst du halt zur schule und machst dein Abi.

Ich bin selber Friseurin verdiene jetzt zwar auch nicht die Welt aber es ist voll kommen okay.

Du bist im ersten Ausbildungsjahr war erwartest du bitte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?