Ausbildereignungsprüfung ohne Lehrgang realistisch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe den Intensiv- Kurs bei der IHK gemacht und finde, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat. Zum einen bekommst du Aufgaben aus alten Prüfungen, zu denen man in dieser Fülle sonst nicht unbedingt Zugang hat und du kannst auch Deine praktische Prüfung in der Klasse vorführen und bekommst direkt ein Feedback vom Dozenten, der auch Deine schriftliche Ausarbeitung der Unterrichtseinheit beurteilt. Wenn da alles o.k. ist, brauchst Du Dir für die Prüfung selbst keine Sorgen mehr zu machen.

Die Prüfungsfragen im schriftlichen Teil (multiple choice) manchmal sehr blöd gestellt, so dass sie sich nicht immer mit Fachkenntniss und gesundem Menschenverstand lösen lassen. Das Training im Kurs hat mir da schon sehr geholfen, zumal Dir der Dozent auch sagen kann, worauf es ankommt.   Falls Du es trotzdem alleine probieren möchtest, was jetzt ja auch nicht unmöglich ist, brauchst du:

1.Disziplin um Dir den Stoff selbst anzueignen

2.solltest du für den theoretischen Teil unbedingt mit Fragen aus alten Prüfungen lernen und die Aufgaben, Lösungen ganz genau lesen, hier kommt es manchmal wirklich auf einzelne Wörter an

3. du wirst Deine praktische Prüfung vor 3 Prüfern vorführen müssen, wobei  1 (mach auf jeden Fall eine Unterweisung, keine Präsentation) den Azubi spielt ( mein "Azubi" hat ganz viele Fragen gestellt, war aber gleichzeitig recht unaufmerksam, hier sollte man dann eben auch dementsprechend reagieren!)

4. nach der Unterweisung, die 15min. dauert, wirst Du noch 15 min. befragt, zum einen zu Deiner Unterweisung und weiterführende Fragestellungen

5. ist jetzt auch nicht so ein Drama, wenn Du zum Beispiel mit Deiner Zeit nicht hingekommen bist (war bei mir der Fall), aber Du musst dann schon erklären können, wie du sie zu ende geführt hättest, woran es lag...

6. Lass Dich auch von harten Ansagen "Das war jetzt aber ganz falsch, warum haben Sie das denn so gemacht?" nicht aus der Ruhe bringen und bleib souverän.

 

 

Nach allem was ich gehört habe ist das nicht schwer den Ausbildereignungsschein zu bestehen.

Die meisten, die ich gefragt habe haben es auch ohne Kurs und nur mit eigeninitiative geschafft.

Ausbilderschein machen lassen für Floristik

Hey. Ich habe schon viel gesucht und auch auf meinen zuständigen IHK und HWK Seiten nichts gefunden. Es geht darum den Ausbilderschein in dem Beruf Florist/in zu machen.

Die Frage ist: Sind die Kurse für den jeweiligen Beruf? Also alle Floristen in einem Kurs oder ist es eher nach Berufsgruppen sortiert? Also zum Beispiel alle Technischen Berufe in einem Kurs (Floritik, Maler, KFZMechaniker) oder überhaupt alles gemischt (Büro, Floristik, Mode)?

...zur Frage

Noch nicht ausgehändigter Ausbilderschein wie in den Lebenslauf einbringen?

Hallo zusammen,

ich bin grade am Bewerbungen schreiben, bzw. dabei meinen Lebenslauf zu schreiben. Ich habe letztes Jahr meinen Ausbildereignungsprüfung nach AEVO bestanden, aber der Schein dafür wird mir erst mit bestehenden Abschluß meiner Weiterbildung zum Elektrotechniker überreicht. Wie bringe ich das richtig in den Lebenslauf mit rein bzw. Kann ich das so reinschreiben?

Besondere Kenntnisse:

Ausbildereignungsprüfung nach AEVO wird bei Technikerabschluss ausgehändigt

Danke im vor raus für eure Hilfe bzw. Meinungen.

Gruß Tobias

...zur Frage

Erfahrung - Geprüfter Technischer Fachwirt IHK

Hallo,

habe vor eine Weiterbildung zum technischen Fachwirt (IHK) zu beginnen! Hat jmd. von euch bereits Erfahrung mit dieser Weiterbildung gesammelt?

Werde das ganze wohl in der Teilzeitform absolvieren. Habe im Sommer meine Ausbildung zum Bürokaufmann erfolgreich bestanden und will evtl. mehr im technischen Bereich tätig sein.

Vielen Dank im Voraus.

LG Eric

...zur Frage

Praktische Prüfung AEVO Präsentation oder Durchführung..Wer kennt ein möglichst einfaches und unkompliziertes thema?

Ein möglichst "lockeres" Thema oder Durchführung. Nicht zu kompliziert. Wenn möglich kurze Beschreibung zum Ablauf

...zur Frage

Weiterbildungskosten zurückzahlen bei schwangerschaft in der Weiterbildungszeit?

Hallo,

ich befinde mich in der Fachweiterbildung zur Intenivpflege. Vor Beginn der Weiterbildung musste ich eine Verpflichtserklärung abgeben, dass ich mich einverstanden zeige den vollen Betrag der Weiterbildungskosten zu tragen wenn ich auf eigenen Wunsch oder verschulden aus dem Lehrgang austreten.Nun bin ich schwanger und werde bald ein Beschäftigungsverbot erhalten. Kann ich der theoretische Weiterbildung im Beschäftigungsverbot weiter nachgehen?Wenn nicht kann ich die Weiterbildung zum nächstmöglichen Kurs wieder aufnehmen oder gilt eine Beschäftigungsverbot als Lehrgangsabbruch? Müsste ich dann die bereits entstanden Kosten zurückzahlen?Ich hoffe auf ihre Antwort und bedanke mich sehr

...zur Frage

Ist dieser Absatz bei der Bewerbung in Ordnung?

Seit meiner abgeschlossenen Ausbildung zur Bürokauffrau arbeite ich erfolgreich in meinem erlernten Beruf. Ein wesentlicher Teil meiner derzeitigen Tätigkeit umfasst die persönliche, telefonische und schriftliche Betreuung der Kunden, die Postbearbeitung, die Erstellung von Rechnungen, die Überwachung von Zahlungsein- und ausgängen sowie die Erfassung und Pflege von Kundendaten mittels dem Betriebsprogramm XY. Darüber hinaus gehören Sekretariats- und Assistenzaufgaben wie Angebotsvergleich, Terminplanung, organisieren von Geschäftsreisen zu meinen Tätigkeitsgebieten. Zudem übernehme ich Ausbildertätigkeiten, da ich auch erfolgreich die Ausbildereignungsprüfung abgeschlossen habe und demnach einen Ausbilderschein besitze.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?