Aufgaben unterschied zwischen KSK und SEK M?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Punkt 1: Das SEK M gibt es seit April 2014 nicht mehr. Die infanteristischen Teile der deutschen Marine finden sich seitdem im Seebataillon und der Kampfschwimmerkompanie.

Punkt 2: Vergleichbar waren und sind in diesem Zusammenhang nur die Kampfschwimmer und das KSK, das Übrige ist entweder in eine andere Richtung spezialisiert oder es handelt sich nicht originär um "echte" Spezialeinheiten.

Und dann ist die Antwort anhand der Unterscheidungsmerkmale relativ schnell gegeben - die wesentlichen Unterschiede sind:

* Das KSK ist deutlich größer und umfasst neben den eigentlichen Einsatzkräften ene Vielzahl an Unterstützungseinheiten.

* Die Kampfschwimmer sind auf bestimmte seegestützte Verbringungsöglichkeiten spezialisiert, über die das KSK nicht oder nur ansatzweise verfügt (etwa den Ausstieg aus getauchten U-Booten etc.).

* Die Einsatzmöglichkeiten sind grundsätzlich vergleichbar - es geht bei beiden um Aufklärung, Bekämpfung/Überwachung/Zerstörung von Hochwertzielen und Geiselbefreiungen, letzteres grundsätzlich auch in Kampfgebieten bzw. -situationen. Auch hier liegt die Spezialisierung der Kampfschwimmer im maritimen Bereich (z.B. Infiltration von Booten und Schiffen). Das KSK hat dagegen eine größere Bandbreite an landgestützten Spezialisierungen (Dschungel, Wüste, Gebirge...), wenngleich es auch amphibische Spezialisierungen im KSK gibt, wobei aber die Bekämpfung/Ausschaltung/Infiltration von Seezielen grundsätzlich in den Bereich der Kampfschwimmer fällt.

Danke für den Stern!

0

Also zum SEK M gehörten neben den kampfschwimmern auch noch mienentaucher (vergleichbar mit Navy EOD der USA) zur Bekämpfung von seemienen etc. Und die boardingkompanie zur infiltration von schiffen zwecks schmuggler- und Piratenbekämpfung. 

SEK kommt wenn die Polizei nicht mehr weiter weiß/kann und die KSK ist von der Bundeswehr die machen hauptsächlich Personenschutz zB im Irak oder Afgahnistan oder auf Schiffen die mit Piratenangriffen rechnen müssen

SEK kommt wenn die Polizei nicht mehr weiter weiß/kann

Du verwechselst die Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei mit den SEK M (Spezialisierte Einsatzkräfte Marine). Beide haben trotz der Namensähnlichkeit nichts miteinander zu tun - die SEK M waren ein militärischer Verband der Bundeswehr, die SEKs gehören wie gesagt zur Polizei.  

die machen hauptsächlich Personenschutz

Auch wenn das KSK in bestimmten Fällen so etwas machen mag und auch kann - das ist sicher nicht seine Hauptaufgabe. Militärischer Personenschutz ist Aufgabe der Feldjäger in sog. CPTs (Close protection teams, zu deutsch etwa "Nahschutzgruppen").

1

Was möchtest Du wissen?