Astrophysik - Selbststudium

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo annunakix,

leider hast Du nicht angegeben, auf welchem Niveau die Astrophysik-Bücher sein sollen, deshalb ein paar verschieden anspruchsvolle Tipps:

  • als roten Faden und Überblick unübertroffen trotz seines Alters: "Unser Kosmos" von Carl Sagan, am besten in der alten gebundenen deutschen Ausgabe von DroemerKnaur mit 500 farbigen Abbildungen. Bei amazon gebraucht ab 3 Euro plus Versand, da kann man nicht viel falsch machen. Sagan gibt mit den besten Überblick über die Geschichte der Astronomie und der Physik und ihren geschichtlichen Kontext. Es geht um den Platz der Menschheit im Kosmos und um das Erkennen dieses Platzes; es geht um Marsmissionen, die Voyagersonden, Sternentwicklung,...

  • falls Du Englisch kannst, gibt es "Unser Kosmos" auch als 13 stündige Serie von Sagan, aber eben nur auf Englisch ("Cosmos") ebenfalls auf amazon

  • also den Harald Lesch hast Du schon gesehen. Hast Du ihn denn auch schon gelesen? z.B. "Sterne: Wie das Licht in die Welt kommt" über Sternentwicklung etc, "Kosmologie für Fußgänger" - die einfache Variante - "Kosmologie für helle Köpfe" die etwas anspruchsvollere Variante der Kosmologie; unterhaltsam auch das Gespräch von ihm mit Gaßner "Vom Urknall bis heute morgen" als Buch oder Audio CD, aber nicht ganz billig.

  • wenn es etwas anspruchsvoller sein darf/soll, würde ich zu Brian Greene raten, "das elegante Universum" und "der Stoff aus dem der Kosmos ist". Hier geht es hauptsächlich um physikalische Erkenntnisse über das Universum, Kosmologie und Urknall

Florian Freistetter wurde ja schon genannt (sein Blog ist bekannt? Der ist nämlich immer lesenswert.)

Grüße

annunakix 12.04.2013, 13:32

Super! Das hat mir sehr weitergeholfen. "Kosmologie für Fußgänger" habe ich vor ein paar Jahren mal gelesen.

0

Hi,

Gucke dir doch die Video Reihen von Harald Lesch an einmal Alpha Centauri und einmal Lesch's Kosmos. Und Lesen würde ich aufjedenfall Stephen Hawkings eine kurze Geschichte der Zeit, Stephen Hawkings das Universum in der Nussschale und noch diverse Bücher von Florian Freistetter wie Krawumm oder der Komet im Cocktailglas!

LG

annunakix 11.04.2013, 20:11

Danke für deine schnelle Antwort! Alpha Centauri-Folgen habe ich schon einige gesehen und Lesch's Kosmos steht bei mir jetzt danach auf der Liste :-) Ich meine das Bekannte von mir einige der Bücher besitzen die du genannt hast - werde mich mal erkundigen.

3

Für die Astrophysik müsstest du erstmal die Physik ein bisschen verstehen und selbst dann ist das doch ziemlich kompliziert und ich kenn einige Leute, die selbst, wenn sie sich das nicht selbst beibringen, viele Probleme im Studium haben...

Also ich denke das Thema ist etwas zu kompliziert und weitgefächert um sich das alles selbst bei zu bringen.

annunakix 11.04.2013, 20:15

Es ist ja nicht so, dass ich Physik wissenschaftlich betreiben möchte... Es ist eher ein Hobby für mich, um meine Neugierde zu stillen :-)

0

Was möchtest Du wissen?