Nehmt ihr eure Assistenzhunde mit in den Supermarkt oder nehmt ihr lieber eine Begleitperson mit?

7 Antworten

Gundsätzlich sind Haustiere laut Europäischer Hygieneverordnung in Lebensmittelunternehmen in Räumen verboten in denen Lebensmittel gelagert oder zubereitet werden [(EG) Nr. 852/2004].

Dies gilt jedoch nicht für Begleithunde wenn deren Führer auf deren Hilfe angewiesen ist also sowohl Blindenhunde als auch andere Assistenzhunde. So sieht es auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Es muss jedoch trotzdem darauf geachtet werden, dass die Hunde nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Blindenführhund sind eine Untergruppe der Assistenzhunde.

Das Gesetz kennt Assistenzhunde ALLER ART ganz klar als Hilfsmittel an, damit dürfen sie überall ihren Menschen begleiten, auch im Supermarkt, auf Veranstaltungen, im Krankenhaus etc.

Das Problem fängt an, wenn es darum geht, wie man effektiv nachweist, dass der Hund ein unabhängig geprüfter Assistenzhund ist, bzw. wie man sein Recht effektiv durchsetzen kann, wenn ein Unternehmen auf sein Hausrecht pocht.

Da gibt es einfach noch viel zu tun. 

Assistenzhunde durchlaufen so eine schwierige Ausbildung, dass du mit ihnen durch eine Würstchenallee gehen könntest. Wenn sie die schwierige Prüfung bestanden haben, dürfen sie überall rein, das ist ja der Zweck der Übung.

Hast du die Erlaubnis vom Ladenbesitzer?

Nur Blindenführhunde dürfen überall mit hin, weil es keine Hunde sind, sondern gesetzlich als "medizinische Hilfsmittel" anerkannt sind.

Daher darf dir jeder Ladenbesitzer den Zutritt mit einem Assistenzhund verweigern.

Da es verantwortungslos wäre, einen Hund am Laden anzubinden, sollte man also immer eine Begleitperson mitnehmen.

Ich hab neulich eine Frau im Rolli mit Assistenzhund gesehen und hab mich gewundert dass sie ihren Assi-Hund im Supermarkt dabei hatte. Deswegen war ich mir unsicher ob jeder seinen mitnehmen darf oder nicht. Scheinbar hatte sie die Erlaubnis. Ich würde meinen eh nie mitnehmen, ich finde Hunde im Supermarkt eh nicht so toll.

0

WENN ich einen hätte. Hab ja nirgends behauptet dass ich einen habe.

0

Wie schön dass du mich besser kennst als ich mich. Aber das ist ja immer so auf GF.

0

Ich könnte dir jetzt meine gesamte Lebenssituation schildern, dann würdest Du verstehen warum ich diese Frage gestellt habe. Aber das mach ich nicht, weil: 1. Es geht dich nichts an und 2. sehe ich mich nicht genötigt mich zu rechtfertigen. Einem Menschen mit Behinderung vorzuwerfen zu simulieren ist das aller letzte! Ich würde meine Sichtweise wirklich mal überdenken.

0
@pipepipepip

Wenn jemand sich über einen völlig harmlosen Kommentar derart aufregt und dort etwas hineininterpretiert - dann muss dieser Kommentar scheinbar irgendwie "einen wunden Punkt" erwischt haben.

Ich habe lediglich geschrieben, dass deine Frage und dein obiger Kommentar den Eindruck erscheinen lassen, du hättest so einen Hund.

NICHTS anderes habe ich geschrieben!

Wenn du eine solche Frage stellst - ohne weitere Erläuterung - dann musst du damit rechnen, dass die Nutzer darauf schließen, dass es keine allgemeine Frage ist, sondern eine persönliche - und genau diesen Eindruck wolltest du auch erwecken.

Und wenn man dann nachschauen möchte, um weitere Informationen zu erhalten, z.B., wie lange du diesen Hund schon hast etc., dann stellt man fest: nein, so einen Hund hast du gar nicht.

Warum verfasst du aber diese Frage dann genau so, als ginge es um deinen Hund?

Und dann wirfst du mir vor, ich würde dir vorwerfen, deine Behinderung nur zu simulieren? Aus welcher Textpassage du dies ableiten willst - das solltest du mir mal bitte erklären.

DU bist diejenige, die hier völlig unzutreffende Vorwürfe erhebst - fühlst du dich dabei besser?

1

Ich habe (noch) keinen Assistenzhund. Das habe ich nirgendwo behauptet. Gut, dann ist die Frage vielleicht etwas unglücklich formuliert, aber aus welchem Grund sollte ich um Himmels Willen den Eindruck erwecken wollen einen Assistenzhund zu besitzen?! Kann ich mir davon irgendetwas kaufen?? Nein! Warum sollte ich das also tun? Richtig. Es gibt keinen Grund und demnach war es auch keine böse Absicht! Warum ich so gereizt reagiere? Weil ich es satt habe, dass es immer Leute hier auf GF die immer nur das Schlechte aus einer Frage herauslesen.

0
@pipepipepip

Ja, welchen Grund solltest du haben? Das wirst du selbst am besten wissen, dazu äußere ich lieber meine Vermutungen nicht.

Und wenn du Probleme damit hast, dass die Leute hier im GF immer nur "das Schlechte" aus einer Frage herauslesen, dann solltest du dich vllt. mal fragen, woran das liegt.

Kleiner Tipp: In den Richtlinien des GF steht dazu folgendes:

"Je aussagekräftiger und klarer Deine Frage formuliert ist, desto mehr gute Antworten wirst Du erhalten. ... Jede Frage muss
zusätzlich einen Erklärungstext (Details zur Frage) enthalten. Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen."

Und du siehst selbst - wie in diesem Fall - fehlen deiner Frage eben genau solche Informationen! Du hast dir noch nicht einmal die Mühe gemacht, diesen eigentlich erforderlichen Erklärungstext zu schreiben, sondern nur die Überschrift = Frage als solche eingestellt.

0

Was möchtest Du wissen?